Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten CDU schickt Jürgen Köhne ins Rennen
Umland Laatzen Nachrichten CDU schickt Jürgen Köhne ins Rennen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:30 17.01.2014
Jürgen Köhne wurde zum Kandidaten für die Bürgermeister-Wahl bestimmt. Quelle: Köhler
Rethen

47 der 49 Stimmberechtigten hatten sich für den gebürtigen Laatzener, Verwaltungswirt und langjährigen Vorstand des TSV-Rethen entschieden. Für Mitbewerber Michael Kleen (35), der erkrankt war und seine Bewerbungsreden hatte verlesen lassen, stimmten nur zwei Christdemokraten. Köhne, der in der vergangenen Legislaturperiode die Ratsfraktion der CDU führte und vor vier Jahren wegen privater Veränderungen nach Ronnenberg gegangen war, wurde von den Mitgliedern wie ein heimkehrender Held gefeiert. Er habe sich die Bereitschaft für eine Kandidatur reiflich überlegt, betonte Köhne.

Nach eingehenden Beratungen habe er sich letztlich dafür entschieden. Der große Zuspruch, den er in den letzten Tagen und auch am Wahlabend selbst erfahren habe, stimme ihn zuversichtlich: Er werde sich dem Ziel, eine Trendwende im Rathaus zu erreichen "mit ganzer Kraft" hingeben, sagte Köhne unter dem Beifall der Mitglieder im Rethener Sporthotel Erbenholz. Als Kernthema nannte er den Abbau des hohen Schuldenstandes der Stadt: "Das kann existenziell sein für Laatzen sein." 

Auch das Betriebsklima innerhalb des Rathauses sprach er an. Das habe sich seit dem Amtsantritt der jetzigen Führung "deutlich verschlechtert", wie ihm zahlreiche Mitarbeiter bestätigten. Er wolle die "schlummernden Ressourcen" bei den Mitarbeitern der Stadtverwaltung aktivieren. Als Handballer wisse er, dass sich Erfolg nur einstellt, wenn die ganze Mannschaft mitmache. Und als Verwaltungsfachwirt mit 40 Jahren Berufserfahrung, davon die Hälfte in Führungsposition, glaube er über die passenden Schlüsselqualifikationen für das Amt zu verfügen.

Damit hat der Wahlkampf also begonnen. Die SPD will ihren Kandidaten bei der Mitgliederversammlung am Mittwoch, 29. Januar, nominiren. Nachdem der SPD-Ratsfraktionschef Ernesto Nebot seine Bewerbung am Sonntag zurückgezogen hatte, gibt es dort aber wohl nur noch einen Bewerber: den amtierenden Bürgermeister Thomas Prinz.

Von Astrid Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anfang Juni hingen die gelben Plakate schon einmal kurzzeitig im Schaufenster an der Hildesheimer Straße, nun ist es endgültig: Der Spielzeugladen Kunterbunt schließt nach 19 Jahren seine Dependance in Laatzen.

16.01.2014

Fast alles ist neu am Pfeiler der Marktstraßenbrücke. Nachdem die Stadtverwaltung das dort legal angebrachte und als teilweise obszön und anstößig geltende Graffito Ende Dezember „entschärfen“ ließ, hat ein Sprayer ein ganz neues Bild gestaltet. Dieses prangert nun Zensur an.

15.01.2014

Wer sich für Mode interessiert, für den ist dieJulia Luedtke in Berlin das Ereignis. Die 17-jährige Julia Luedtke aus Gleidingen hat nicht nur eine der begehrten Presse-Akkreditierungen sondern auch offiziell in der Schule frei bekommen, um für ihren Internet-Modeblog aus Berlin zu berichten.

15.01.2014