Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Heirat soll die Familienehre wiederherstellen
Umland Laatzen Nachrichten Heirat soll die Familienehre wiederherstellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:39 08.03.2018
Das TfN zeigt die Oper „Adelia“ von Gaetano Donizetti. Das Stück aus dem Jahr 1841 feiert im Stadttheater Hildesheim Premiere. Quelle: Fotos: von Traubenberg (2)
Hildesheim

 Das Theater für Niedersachsen (TfN) bringt im März Gaetano Donizettis Oper „Adelia“ im Großen Haus des Stadttheaters Hildesheim auf die Bühne. Bei der deutschen Erstaufführung können die Besucher das Werk, das 1841 in Italien uraufgeführt wurde, in der Regie von Guillermo Amaya, im Bühnenbild von Hannes Neumaier und im Kostümbild von Franziska Müller erleben. Die musikalische Leitung hat der TfN-Generalmusikdirektor Florian Ziemen.

Die Handlung ist gespickt mit dramatischen Wendungen: Sie erzählt vom jungen Grafen Oliviero. Er soll Adelia, die Tochter des Kriegshelden Arnoldo, verführt haben. Als dieser von einer siegreichen Schlacht zurückkehrt, berichten Bürger von den nächtlichen Besuchen Olivieros bei Adelia. Also verklagt Arnoldo den jungen Grafen. Der Herzog verurteilt Oliviero zum Tode. Doch wird Arnoldo durch die Klagen seiner Tochter erweicht. Schließlich bittet er darum, dass die Familienehre durch die Heirat der jungen Liebenden wiederhergestellt wird. Der Herzog willigt ein, allerdings plant er bereits die Hinrichtung – nach der Hochzeit.

Bei der Uraufführung im Jahr 1841 in Rom kam es im Theatro Apollo zu ausschweifendenTumulten. Große Menschenmengen wollten die Uraufführung von DonizettisAdelia“ erleben. Die Plätze wurden teilweise doppelt verkauft. Angeblich musste sich sogar der Komponist eine Eintrittskarte für die Premierenvorstellung auf dem Schwarzmarkt kaufen. 

Die Oper wurde in Italien zunächst umjubelt, nach Donizettis Tod verschwand sie aber von den Spielplänen. Nun ist die Deutsche Erstaufführung beim Theater für Niedersachsen zu sehen.

Karten für die Deutschlandpremiere

Die Premiere beginnt am Sonnabend, 10. März, um 19 Uhr im Großen Haus des Stadttheaters Hildesheim. Karten gibt es zum Preis von 12 bis 36 Euro, ermäßigt ab 9 Euro, in der HAZ/NP-Geschäftstelle an der Albert-Schweitzer-Straße 1 in Laatzen-Mitte, beim TfN-Servicecenter an der Theaterstraße 6 in Hildesheim, unter Telefon (0 51 21) 16 93 16 93 sowie im Internet auf tfn-online.de.

Von Daniel Junker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bunt und gut besucht war die Auftaktveranstaltung zum Thema „FairTradeTown“ am Freitagabend. Mehrere Unternehmen und 80 Gäste kamen ins Restaurant Amano, wo unter anderem eine Modenschau die Blicke auf sich zog.

07.03.2018

Mit Dutzenden Einsatzkräften sind die Feuerwehren aus Rethen, Gleidingen und Laatzen am Sonntag zur Gaststätte Kretschmanns Erbenholz ausgerückt. Starker Rauch drang aus dem Keller des Gebäudes. Größere Schäden wurden offenbar nicht angerichtet.

07.03.2018

Die Behörden haben den Gehweg vor einem maroden Haus an der Hildesheimer Straße in Gleidingen gesperrt: Vom Dach des leer stehenden Gebäudes drohen Ziegel herunter zu stürzen. Die Feuerwehr hat bereits am Freitag einige Ziegel heruntergeholt. 

07.03.2018