Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Star-Geiger Patyra erhält stehende Ovationen

Laatzen-Mitte Star-Geiger Patyra erhält stehende Ovationen

Diese Matinee wird schwer zu übertreffen sein: Zum Auftakt der neuen Konzert-Reihe in der Arche hat am Sonntag Mariusz Patyra das ersten Violinkonzert D-Dur von Niccolò Paganini gespielt. Für sein grandioses, von Organistin Monika Swiechowicz begleitetes Spiel, erhielt der Geiger stehende Ovationen.

Voriger Artikel
Zeugenaufruf: Diebe brechen Haus und Auto auf
Nächster Artikel
Kirchenkreis will Diakoniezentrum auf Thomaswiese bauen

Mariusz Patyra und Monika Swiechowicz begeistern bei der ersten Sonntagsmatinee.

Quelle: Carolin Müller

Laatzen. Rund 50 Zuhörer waren in die Arche der Thomasgemeinde gekommen, um die erste Sonntagsmatinee mitzuerleben. Und es erwartete sie ein großartiges Konzerterlebnis. "Es war ein Traum", hört man eine Zuhörerin nach dem Konzert sagen. "Ich bin total begeistert", sagte eine andere. Das Violinenspiel des 39-jährigen Patyra kam sehr gut an, auch weil er seine eigene Geschichte mit der Musik verbindet. Zu Beginn hatte der Musiker verraten, dass es schon als Jugendlicher sein Traum war, als erster Pole den Paganini-Wettbewerb in Genua zu gewinnen. 2001 gelang es ihm.

"Die Geige ist da, um zu zaubern", sagte der Violinist nach dem Konzert. Der Minuten andauernde Applaus und die stehenden Ovationen zeigten eindeutig, dass ihm und Swiechowicz das beim Publikum auch mehr als gelungen war. Gleich zwei Zugaben forderte es ein.

"Das Konzert stellt alles in den Schatten", schwärmte Adrian Grandt, Direktor der Victor`s Residenz, der ebenfalls zu den Zuhörern zählte: "Heute war der Himmel in der Kirche." Und auch Pastorin Ilka Straek äußerte sich begeistert: "Was für ein großartiges Geschenk zu meinem heutigen 20. Ordinationsjubiläum."

"Standing Ovations und ein Publikum mit Tränen in den Augen ist für einen Musiker das Größte", sagte Patyra. Genau dafür übe er seit 30 Jahren. Bei dem von der Orgel begleiteten Konzert habe er Paganini neu entdeckt.

Er und die Organisistin Swiechowicz können sich eine Wiederholung vorstellen: im Januar und dann mit dem ganze Konzert. Als Aufführungsort ist die Kirche in Grasdorf im Gespräch. Details stehen noch nicht fest.

doc6wtrc4su8mvdalpjobu

Fotostrecke Laatzen: Star-Geiger Patyra erhält stehende Ovationen

Zur Bildergalerie

Von Carolin Müller

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten