Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Gerd Apportin scheidet aus Ortsrat Laatzen aus
Umland Laatzen Nachrichten Gerd Apportin scheidet aus Ortsrat Laatzen aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 16.04.2018
Der Grünen-Politiker Gerd Apportin scheidet zum 17. April aus dem Ortsrat Laatzen aus. Quelle: Die Grünen, Laatzen
Anzeige
Laatzen

 Gerd Apportin legt sein Mandat für den Ortsrat Laatzen nieder, dem er seit der Kommunalwahl 2016 angehört. Bei der Sitzung am Dienstag, 17. April, gibt der 66-Jährige Grünenpolitiker den Sitz offiziell ab. Nachrücker ist sein Parteikollege Andreas Quasten. Apportin, der seit 1986 dem Rat der Stadt angehört und dort auch weiterarbeiten will, gibt sein Ortsratsmandat nach eigenen Angaben aus gesundheitlichen und zeitlichen Gründen nieder. 

„Ich bin nicht mehr der Jüngste und gesundheitlich etwas angeschlagen“, sagte er auf Nachfrage dieser Zeitung. Zudem wolle er sich künftig mehr auf private Dinge konzentrieren. Allerdings sei er auch mit der Zusammenarbeit der Ortsratsmitglieder nicht immer zufrieden gewesen. „Man stößt da manchmal auf Reaktionen über die man sich schon sehr  wundern muss“, erklärt der Mitbegründer der städtischen Musikschule Laatzen sowie der Grünen in Niedersachsen, der ein private Musikschule und Pension in Grasdorf betreibt: „Ich komme mir manchmal vor wie in der dritten Klasse. Da muss man häufiger schon mal nach Luft schnappen.“ 

Weiterer Rücktritt im Ortsrat Laatzen

Zusätzlich zu Apportins Rückzug gibt es im Ortsrat Laatzen noch einen weiteren Rücktritt: Wie die Stadtverwaltung bestätigte, hat die zweite stellvertetende Ortsbürgermeisterin Britt Wischhusen von den Grünen bei Ortsbürgermeister Alexander Muschal (SPD) schriftlich ihren Rücktritt erklärt. Weitere formale Auswirkungen habe dies nach Angaben einer Stadtsprecherin nicht. Üblicherweise hätten Ortsräte überhaupt nur einen Stellvertreter.

Wischhusens Wahl zog sich seinerzeit bei der konstituierenden Sitzung im November 2016. Die Grüne brauchte aufgrund eines Stimmenpatts und fehlerhafte Wahlzettel drei Runden, bis sie – wie zuvor der stellvertretende Ortsbürgermeister Siegfried-Karl Guder (CDU) in geheimer Wahl die Stimmenmehrheit hatte.

Von Daniel Junker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die hannoversche Band SpVgg Linden-Nord spielt am 30. April bei der Tanz-in-den-Mai-Party des Theaters für Niedersachsen. Die Gruppe interpretiert Musik aus den Fünfziger-, Sechziger und Siebzigerjahren. Zudem bringt die TfN-MusicalCompany die Besucher mit einer Geburtstagsshow in Partystimmung. 

19.04.2018

Der erste gemeinsame Schützenball der Laatzener Vereine war ein Erfolg, 180 Besucher kamen ins Hotel Kretschmers Erbenholz in Rethen. Der Ball war damit ausverkauft.

18.04.2018

Ausgerüstet mit Handschuhen und Müllsäcken sind am Samstag mehr als 50 fleißige Bürger unterwegs gewesen. Sie haben in bestimmten  Bereichen Abfall am Wegesrand und in Grünflächen eingesammelt.

18.04.2018
Anzeige