Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Jungstörche brüten doch nicht
Umland Laatzen Nachrichten Jungstörche brüten doch nicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 21.05.2018
Neuansiedlung in Gleidingen: Zwar hat ein junges Storchenpaar, wie hier auf dem Foto von Ende April, auf dem Schornstein eines früheren Gärtnereigrundstückes zwischen der Straße Am Springborn und der Nordstraße ein Nest gebaut. Eier brüten die vermutlich erst zwei Jahre alten Vögel aber dort nicht aus. Quelle: Junker (Archiv)
Gleidingen

 Erstmals seit Jahrzehnten hat sich im April ein unberingtes Storchenpaar in Gleidingen niedergelassen und auf dem Schornstein einer früheren Gärtnerei zwischen der Hildesheimer und Nordstraße ein Nest gebaut. Nachdem ein Bürger sich wegen des bevorstehenden Schützenfestes um das Wohl der Störche sorgte und nach möglichen Auswirkungen für das geplante Feuerwerk fragte, hat sich die Naturschutzbehörde der Region mit der Situation beschäftigt. Ergebnis: Beide Jungstörche verbringen schon seit Tagen viel Zeit außerhalb des Nestes und erwarteten demzufolge keinen Nachwuchs, den dann bliebe immer ein Altvogel im Nest. Dem Schützenfest und Feuerwerk auf dem mehr als 800 Meter Luftlinie entfernten Festplatz an der Oesselser Straße stehe somit nichts im Wege.

Der Fall sei mit Experten erörtert worden, betonte die ehrenmtliche Naturschutzbeauftragte der Region, Margret Saxofsky im Auftrag der Unteren Naturschutzbehörde: „Wir sehen keine Gefahr für die Störche und werden deshalb auch nichts verbieten“.

Es handele sich sicher um Jungvögel im Übergang zur Geschlechtsreife, erklärte der Weißstochenbeauftragte Reinhard Löhmer. Das Nestbauverhalten sei normal, doch ohne Eier erlische die Bindung. So sei es dieses Jahr auch in Koldingen passiert.

Von Astrid Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

53 Dritt- und Viertklässler aus Laatzen haben am Mittwoch und Freitag knifflige Aufgaben bei der Endrunde der Mathe-Olympiade gelöst. 16 Schüler erhielten sodann eine Urkunde, darunter zwölf Rethener.

21.05.2018

Gute Noten für Laatzens Kindertagesstätten: Bei einer Befragung unter 1699 Eltern wurden die Kitas mit der Durchschnittsnote 1,8 bewertet. Am besten hat das Familienzentrum Rethen abgeschnitten.

21.05.2018

Seit 90 Jahren gibt es den Schützenverein Gleidingen und von Sonnabend, 19. Mai, an feiert dieser sein Fest. Am Wochenende selbst gibt es Umzüge, am Montag vergünstigte Tickets für Fahrgeschäfte. 

21.05.2018