Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Dreitägiges Schützenfest endet mit Höhenfeuerwerk
Umland Laatzen Nachrichten Dreitägiges Schützenfest endet mit Höhenfeuerwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:30 21.05.2018
Die Gleidinger Schützen feiern von Sonnabend bis Montag, 19. bis 21. Mai, ihr Schützenfest. Quelle: Zerm (Archiv)
Anzeige
Gleidingen

 Der Schützenverein Gleidingen richtet an diesem Wochenende sein Schützenfest aus – und feiert dabei gleichzeitig sein 90-jähriges Bestehen. Von Sonnabend bis Pfingsmontag, 19. bis 21. Mai, bieten die Schützen ein umfangreiches Programm auf dem Sport- und Festplatz an der Oesselser Straße an. Passend zum Geburtstag hat das Schützenehepaar Franziska und Christian Dawideit eine Jubiläumsscheibe gespendet, auf die erstmals seit den 1960er Jahren wieder geschossen wurde. Einst wurden mit dem Zielen auf diese Scheibe die Könige ermittelt. Neben den Fahrgeschäften gehört für viele Besucher der Ausmarsch am Sonntag sowie das Feuerwerk am Pfingstmontag zu den Höhepunkten der dreitägigen Feier. Beim Familientag am Pfingsmontag gibt es zudem vergüngstigte Tickets für die Fahrgeschäfte 

Das Schützenfest selbst gibt es schon wesentlich länger als den Gleidinger Schützenverein, der am 1. August 1928 von 31 Gleidinger Männern gegründet wurde. „Bereits im Jahr 1848 gab es in Gleidingen ein Freischießen mit Zeltfest“, berichtet der Vorsitzende Christian Dawideit.

Umzüge für Kinder und Erwachsene

Los geht das Programm am Sonnabend, 19. Mai, mit dem Ausschießen des Schausteller-Kinderkönigs. An dem Wettbewerb, der auf dem Festplatz ausgetragen wird, können sich alle Gleidingen im Alter von 10 bis 12 Jahren beteiligen. Die Siegerehrung erfolgt um 14 Uhr. Im Anschluss treffen sich alle Jungen und Mädchen auf dem Festplatz zum Kinderumzug, der um 14.30 Uhr beginnt. Um 15.30 Uhr starten die Mitglieder des Schützenvereins vom Platz aus zu ihrem Marsch durch den Ort, um gemeinsam die Schützenscheiben aufzuhängen. Die Königsvesper beginnt um 19 Uhr mit dem Einmarsch der Könige im Festzelt. Eine halbe Stunde später wird das Fest durch den Vorsitzenden Christian Dawideit offiziell eröffnet und ab 20 Uhr dann zur Musik der „Sunnyboys“ getanzt.

Am Sonntag, 20 Mai, werden die Gastvereine um 13 Uhr von den Gleidinger Schützen empfangen. Um 14 Uhr startet der traditionelle Festumzug durch den Ort. Danach lädt der Verein zum gemütlichen Beisammensein auf dem Platz und im Festzelt ein, ab 17 Uhr legt DJ Ingo Wende Musik auf. 

Das Programm am Pfingstmontag, 21. Mai, beginnt um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst, den Pastorin Susanne Michaelsen im Festzelt abhält. In der Zeit von 14 bis 18 Uhr können die Fahrgeschäfte zu vergünstigten Preisen genutzt werden. Ebenfalls am Nachmittag, zwischen 14.30 und 16.30 Uhr werden die Ballons für einen Freiflug-Wettbewerb ausgegeben, an dem sich alle im Alter bis 16 Jahren beteiligen können. Die Ballons starten um 16.45 Uhr. 

Bereits ab 15 Uhr bieten die Schützen eine Kaffeetafel für Senioren an. Gegen 17.30 Uhr werden die Sieger des Vergleichsschießens der Gleidinger Vereine, Firmen und Verbände sowie der Sieger des Ballon-Weitflug-Wettbewerbs 2017 ausgezeichnet. Ab 18.30 Uhr legt DJ Silvio im Festzelt auf, um 19 Uhr beginnt der Auftritt der Show Dance Majoretten Ingeln-Oesselse. Zum Abschluss des Festes ist für 22.30 Uhr ein großes Höhenfeuerwerk geplant. 

Von Daniel Junker

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hunderte Grundschüler und Kinder der benachbarten Calenberger Schule haben am Donnerstag mit Eltern und Lehrer in Alt-Laatzen ein Hoffest gefeiert. Auch wurde der B-Trakt offiziell wiedereröffnet.

21.05.2018

Die im Herbst eröffnete Flüchtlings- und Obdachlosenunterkunft in Rethen ist mit 102 Menschen bereits annähernd voll. Außerdem gibt es dort mit Sebastian Schäfer seit Februar einen neuen Heimleiter.

20.05.2018

Das Ausbildungszentrum der Avacon in Rethen trägt neuerdings ein Gütesiegel der IHK Hannover. Das Siegel, das erstmals in Laatzen vergeben wurde, bescheinigt der Ausbildung eine besondere Qualität.

20.05.2018
Anzeige