Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Jugend musiziert: Preisträger treten in Laatzen auf
Umland Laatzen Nachrichten Jugend musiziert: Preisträger treten in Laatzen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:35 21.02.2018
Die Preisträger des Regionalwettbewerbs Jugend musiziert treten am Sonntag in Laatzen auf. Quelle: Patrick Seeger
Anzeige
Laatzen

 Drei Wochen nach dem Regionalentscheid von „Jugend musiziert“ präsentieren sich die Preisträger am nächsten Wochenende erneut in Laatzen – diesmal ohne Wertung. Am Sonntag, 18. Februar, geben die jüngeren Teilnehmer im Alter von bis zu zehn Jahren ein Konzert im Erich-Kästner-Schulzentrum. Mit dabei sind 22 junge Musiker, die unter dem Motto „Früh übt sich“ zeigen, was sie können. Zu Gehör bringen sie Ausschnitte aus ihren Programmen an den Instrumenten Klavier, Cello, Blockflöte, Querflöte, Horn, Trompete, Gitarre und Schlagzeug. Bürgermeister Jürgen Köhne wird am Ende des Konzerts allen  Teilnehmer Urkunden überreichen. Unter den Intepreten sind auch mehrere Laatzener. Das Konzert beginnt um 11 Uhr, der Eintritt ist frei.

Von Johannes Dorndorf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die von der Stadtverwaltung mit Blick auf die Erschließung des Baugebiets  Sehlwiese geplante Aufhebung des Durchfahrtsverbots für Lastwagen in der Franz-Carl-Achard-Straße hat in Rethen zu Protesten geführt. Wie die Anwohner sprach sich auch der Ortsrat für die Beibehaltung der Regelung aus.

21.02.2018

Dieses Konzert ist eine Familienangelegenheit: Die Laatzener Kirchemusikerin Monika Swiechowicz und ihr Mann Krzysztof Gadzina  treten am 24. Februar gemeinsam mit ihrer Tochter Marta Gadzina in der Grasdorfer St.-Marien-Kirche auf. Das Trio spielt Werke von Bach, Piazzolla und Gubaidulina. 

21.02.2018

Das als Friedensmal geplante Kunstwerk hinter dem Alt-Laatzener Ehrenmal wird in der bislang geplanten Form nicht aufgestellt. Nach Angaben der Stadt sei es nicht gelungen, Drittmittel in der benötigten Höhe einzuwerben. Nun arbeiten Verwaltung und Bürger an einer Übergangslösung.

21.02.2018
Anzeige