Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Junge auf Rad bremst Kleinbus aus – Frau verletzt

Unfallflucht in Laatzen Junge auf Rad bremst Kleinbus aus – Frau verletzt

Ein Junge radelt plötzlich über die Straße, ein Kleinbus kann gerade noch stoppen, doch bei der Vollbremsung wird eine Businsassin verletzt. Kurz danach sind das Kind und sein Vater weg. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen, die am Mittwochmorgen an der Pettenkofer Straße waren.

Voriger Artikel
Demenzwoche: Seniorenbüro lädt zu Vorträgen ein
Nächster Artikel
Gibt's in Laatzen bald Partnerschaftstörtchen?

Zeugenaufruf: Bereits am Mittwochmorgen gegen 7.50 Uhr zwang ein plötzlich über die Pettenkoferstraße nahe Woolworth rollendes Kind auf dem Fahrrad einen Kleinbus zur Vollbremsung. Dabei wurde eine Frau verletzt. Nun sucht die Polizei nach dem Vater, der seinen Sohn begleitet haben soll.

Quelle: Astrid Köhler

Laatzen-Mitte. Ereignet hatte sich der Unfall laut Polizei um 7.50 Uhr an der Pettenkoferstraße. Der 73-jährige Fahrer des Kleinbusses, der behinderte Kinder abholte und transportierte, war auf dem Richtung Wülferoder Straße, als plötzlich auf der Höhe des Geschäftes Woolworth ein etwa sechs Jahre alter Junge mit seinem Fahrrad die Straße überquerte, ohne auf den Verkehr zu achten. Das Kind war in Begleitung seines Vaters unterwegs.

Durch eine sofortige Gefahrenbremsung habe der Busfahrer einen Zusammenstoß mit dem Jungen verhindern können, teilte die Polizei weiter mit. Der Busfahrer und zwei neun und 12 Jahre alte Kinder im Bus blieben unverletzt. Eine 77-jährige Frau aber, die ebenfalls mit in dem Kleinbus saß, habe Prellungen und eine Platzwunde erlitten.

Als der Fahrer den Vater daraufhin ansprach, habe dieser gesagt, dass er sein Kind schnell in die Schule bringen und danach zum Unfallort zurückkehren wolle. Beide hätten sich anschließend "ohne Mitteilung der Personalien in Richtung Marktstraße" entfernt, teilte der Leiter des Laatzener Kriminal- und Ermittlungsdienstes Stefan Schwarzbard mit. Der Vater kehrte nicht mehr zur Unfallstelle zurück.

Die 77-Jährige kam vorsorglich in ein Krankenhaus, soll aber auf eigenen Wunsch schon wieder entlassen worden sein.

Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht und sucht Zeugen: Der Mann soll 30 bis 35 Jahre alt sein, etwa 1,85 Meter groß mit kurzen dunklen Haaren. Am Mittwochmorgen trut er dunkle Bekleidung und einen Drei-Tage-Bart. Sein Kind soll etwa sechs Jahre alt und ebenfalls schwarze Haare gehabt haben.

Zeugen werden gebeten, sich im Kommissariat zu melden unter Telefon (0511) 1094315.

doc6womzwzl4cwgqgk89mq

Fotostrecke Laatzen: Junge auf Rad bremst Kleinbus aus – Frau verletzt

Zur Bildergalerie

Von Astrid Köhler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten