Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Kurden demonstrieren gegen türkische Offensive

Laatzen-Mitte/Alt-Laatzen Kurden demonstrieren gegen türkische Offensive

Knapp 200 Kurden sind am Sonntagvormittag durch Laatzen-Mitte und Alt-Laatzen marschiert, um gegen die türkische Offensive im nordsyrischen Kurdengebiet zu protestieren. 

Voriger Artikel
McAllister fordert sichere EU-Außengrenzen 
Nächster Artikel
Junggesellschaft vertreibt die Wintergeister

„Stoppt die rüstungsexporte in die Türkei!“ Kurdische Demonstranten protestieren in Laatzen gegen die türkische Offensive in Nordsyrien und deutsche Waffenlieferungen.

Quelle: Dorndorf

Laatzen-Mitte/Alt-Laatzen.  Mit Parolen, Transparenten und lautstarker Musik sind am Sonntagvormittag knapp 200 kurdische Demonstranten durch Laatzen-Mitte und Alt-Laatzen zum Hauptbahnhof nach Hannover gezogen. Versammelt hatten sie sich um 11 Uhr am Leineplatz. Unter dem offiziellen Motto „Überall ist Afrin – überall ist Widerstand“ demonstrierten die Frauen und Männer gegen die türkische Offensive im Nordsyrien, wo am 20. Januar Kampfhandlungen im kurdischen Kanton Afrin begonnen haben. Auf Transparenten forderten die Kundgebungsteilnehmer zudem den Stopp deutscher Rüstungsexporte in die Türkei, während viele die Fahnen der kurdischen Milizen YPG und YPJ schwenkten.

Inoffizielle Hauptforderung der Aktion ist die Freilassung des am 15. Februar 1999 verschleppten Führers der kurdischen Arbeiterpartei Abdullah Öcalan. Wie die Organisatoren betonen, habe die Polizei die Anmeldung unter diesem Motto sowie das Schwenken von Plakaten mit dem Konterfei Öcalans untersagt. Die Aktion ist auf drei Tage angelegt: Bereits am Sonnabend waren nach Veranstalterangaben mehr als 200 Kurden aus Garbsen zum Hauptbahnhof in Hannover marschiert. Am Montag ist ein weiterer Demonstrationszug von Langenhagen zum Landtag geplant.

Von Johannes Dorndorf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten