Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Vereine können Ferienpass-Angebote melden
Umland Laatzen Nachrichten Vereine können Ferienpass-Angebote melden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 23.02.2018
Auch 2018 soll es wieder ein Ferienpassprogramm in Laatzen geben. Wie 2017 werden Vereine und andere Veranstalter darum gebeten, sich am Programm zu beteiligen. Quelle: Stadt Laatzen
Anzeige
Laatzen

 Die Stadtjugendpflege bereitet für die Sommerferien 2018 wieder ein Ferienpassprogramm vor. Ortsansässige Vereine, Verbände, Kirchengemeinden, Kindergärten und andere Institutionen sind aufgerufen, sich mit Angeboten zu beteiligen, um Laatzener Kindern im Alter von 6 bis 17 Jahren abwechslungsreiche Ferien zu ermöglichen. „Gleichzeitig erhalten die Veranstalter eine gute Gelegenheit, sich selbst und die eigenen Ziele bekannter zu machen“, heißt es im Aufruf der Jugendpflege an Laatzens Vereine.

Wer zum Programm beitragen will, kann sich bis Freitag, 16. März, per E-Mail an die Adresse kinderundjugendbuero@laatzen.de die Zugangsdaten und einen Veranstalter-Login besorgen. Alternativ können sich Veranstalter schriftlich oder persönlich an das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Laatzen wenden. Telefonisch sind die Mitarbeiter unter (0511) 8205 5202 erreichbar. 

Von Johannes Dorndorf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei sucht Zeugen für eine gefährliche Körperverletzung, bei der ein 62-Jähriger am 2. Februar in Grasdorf auf der Straße Langer Brink durch einen Tritt in den Rücken schwer wurde. Zwei Frauen hätten ihm anschließend geholfen, hieß es. Unklar ist, warum der Mann die Tat erst jetzt anzeigte.

22.02.2018

Das TfN in Hildesheim hat in dieser Spielzeit drei Kammerkonzerte in sein Programm aufgenommen. Die erste Aufführung ist am Sonntag, 4. März. Das Konzert ist der Nachholtermin für die ursprünglich für Oktober 2017 geplante Veranstaltung, die dasTfN verschieben musste.

23.02.2018

Die Förderbescheide des Landes- und Regionssportbundes sind raus, doch der Antrag des TSV Rethen blieb aktuell unberücksichtigt. Der Bau der mit 625.000 Euro veranschlagten Gymnastikhalle auf einem städtischen Grundstück an der Straße Zur Sehlwiese verzögert sich um mindestens ein weiteres Jahr. 

23.02.2018
Anzeige