Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mitfahrbank steht jetzt auch in Laatzen-Mitte
Umland Laatzen Nachrichten Mitfahrbank steht jetzt auch in Laatzen-Mitte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 20.04.2018
An der Erich-Panitz-Straße in Laatzen-Mitte gegenüber der Haltestelle Laatzen/Zentrum gibt es seit neuestem eine Mitfahrbank. Wer dort Platz nimmt signalisiert, dass er von Autofahrern nach Ingeln-Osselse mitgenommen werden möchte. Quelle: Daniel Junker
Anzeige
Laatzen-Mitte/Ingeln-Oesselse

 Wer Laatzen-Mitte nach Ingeln-Oesselse bei anderen mitfahren möchte, hat neuerdings eine offizielle Möglichkeit, Autofahrer auf den Wunsch hinzuweisen: Seit Donnerstag vergangener Woche steht an der Erich-Panitz-Straße eine Mitfahrbank, die die Stadt dort installiert hat. Ein Schild mit einem blauen Daumen in einem grünem Kreis samt den Schriftzügen „Ingeln“ und „Oesselse“ weist auf das neue Angebot hin.

Das Möbelstück ist das Gegenstück zu den beiden Mitfahrbänken, die bereits im November in Ingeln-Oesselse montiert wurden. Sie gehen auf eine Initiative der Stadtverwaltung zurück, die diese Möglichkeit der Nachbarschaftshilfe im Januar 2017 erstmals vorgestellt hat. Angesichts der im Vergleich zu den übrigen Stadtteilen schlechten Anbindung Ingeln-Oesselses an den öffentlichen Nahverkehr hatte die Stadt die bereits andernorts praktizierte Idee als Vorschlag für Laatzen in die Diskussion gebracht – und stieß auch beim Ortsrat auf Zustimmung.

Eigentlich wollte die Stadt schon im Herbst Bänke für Fahrten in beide Richtungen aufstellen. Im November wurden daraufhin je eine Bank an der Bushaltestelle Hasselweg und in Oesselse an der Haltestelle St.-Nicolai-Kirche montiert – jeweils in Fahrtrichtung Laatzen-Mitte  Der ursprüngliche Plan, das Pendant an der Robert-Koch-Straße zwischen Leine-Center und Laatzen-Arkaden aufzustellen, scheiterte jedoch ausgerechnet am Widerstand der Stadt selbst, deren Genehmigungsbehörde Bedenken wegen der angespannten Verkehrssituation dort hat.  Daraufhin verlegten die Planer den Bank-Standort nun auf die westliche Seite der Erich-Panitz-Straße auf Höhe der Stadtbahn-Haltestelle Laatzen/Zentrum. Das ist zwar für Besucher des Leine-Centers wenig augenfällig, so dass aus Sicht der Initiatoren zu hoffen bleibt, dass sich das Konzept herumspricht.

Der neue Service kann ab sofort genutzt werden, wenngleich die offizielle Eröffnung für den 25. April geplant ist.  Die drei Mitfahrbänke haben zusammen 4000 Euro gekostet. Finanziert wurden sie aus Spendenmitteln, die die Hannoversche Volksbank, die Volksbank Hildesheim-Lehrte-Pattensen, die Rotdorn-Apotheke und die Ebelingsche Stiftung beigesteuert haben. 

Von Johannes Dorndorf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 40 Minuten lang konnten am späten Montagabend keine Züge über die DB-Brücke in Rethen fahren. Grund dafür war illegal abgeladener Müll, der unter der Brücke in Brand geraten war. 

17.04.2018

Die Stadt Laatzen hat ihr Straßensanierungsprogramm für die nächsten Jahre vorgelegt. Vor allem in Alt-Laatzen und Ingeln-Oesselse gibt es viel zu tun.

19.04.2018

Ein Besuch an den Koldinger Seen lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Wer das Frühlingserwachen von Flora und Fauna genießen will, kann einem 13 Kilometer langen Rundwanderweg folgen. Aufgrund der Nässe, empfiehlt das ehrenamtliche Wegeteam aber, nur kurze Teilstücke vom Parkplatz aus zu gehen.

19.04.2018
Anzeige