Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Senioren gestalten Andachten mit

Laatzen-Mitte Senioren gestalten Andachten mit

Wöchentliche musikalische Andachten auch für demenziell veränderte Bewohner hat die Musikpädagogin Monika Swiechowicz in Victors Residenz Margarethenhof eingeführt. Sie werden von den Senioren selbst mitgestaltet.

Voriger Artikel
Es hat doch noch gereicht: Kandidatenlisten stehen
Nächster Artikel
„Ein Missverständnis“: Hofabriss verzögert sich 

Wenn Edith Engelmann (hinten links) aus der Bibel vorliest, hören die Andachtsteilnehmer aufmerksam zu.

Quelle: Böger

Laatzen-Mitte. Gemeinsam gesungene Lieder, begleitet von Klavier-, Orgel- oder Akkordeonklängen gehören ebenso zum Programm der etwa 45-minütigen Andachten wie Lesungen aus der Bibel und Gebete. Texte und Noten liegen zwar aus, doch viele Teilnehmer benötigen diese Hilfe gar nicht, zumindest nicht bei den bekannteren Liedern. Für Adrian Grandt, Direktor des Hauses an der Mergenthalerstraße, ist es erstaunlich, was Swiechowicz mit ihrer vor fünf Monaten begonnenen Tätigkeit bewirkt. "Sie entdeckt verschüttete Talente", sagt Grandt und verweist darauf, dass es für Demenzkranke keineswegs selbstverständlich sei, vor 30 und mehr Zuhörern Texte vorzutragen. Die Musikpädagogin gibt das Lob weiter an die Bewohner, von denen "ganz viele mitgemacht haben", wie sie berichtet.

CD ist fertig

Mit dem Schlaflied "Guten Abend, gute Nacht" hatte sich der Margarethenhof an einer bundesweiten Aktion der Victor's Unternehmensgruppe beteiligt. Dabei waren in 25 Seniorenheimen bekannte Volkslieder aufgenommen und zu einer CD zusammengestellt worden. Sie liegt jetzt vor und kann an der Rezeption des Margarethenhofs für zehn Euro erworben werden. Die Hälfte davon fließt an die Deutsche Kinderhospizstiftung.

doc6ysn28zqdibqdmb2lse

Mit traditionellen und modernen Melodien auf dem Akkordeon trägt Praktikantin Johanna Müssig zur Gestaltung der Andacht bei.

Quelle: Böger
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten