Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Claudia Roth frühstückt mit Grünen und Bürgern
Umland Laatzen Nachrichten Claudia Roth frühstückt mit Grünen und Bürgern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 04.10.2017
Claudia Roth kommt am Mittwochvormittag, 4. Oktober, für ein Frühstück mit Gespräch nach Laatzen. Quelle: J. Konrad Schmidt
Anzeige
Laatzen-Mitte

Der Titel der Veranstaltung ""Eine offene Gesellschaft ist die beste Heimat" ist zugleich die Kernthese der 62-jährigen Grünenpolitikerin für das Frühstückstreffen in Laatzen-Mitte. Sie wollten mit Claudia Roth darüber reden, was "unsere Gesellschaft" brauche, um die Welt besser zu verstehen, und wie verschiedenen Kulturen zusammenzubringen sind, heißt es in dem Veranstaltungshinweis des Ortsverbandes Laatzen.

Moderiert wird das Gespräch von der Grasdorfer Landtagsabgeordneten Regina Asendorf, die als Direktkandidatin für den Wahlkreis Laatzen-Pattensen-Sehnde bei der Landtagswahl am 15. Oktober erneut antritt.

Die frühere, langjährige Parteivorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Claudia Roth ist seit 2013 Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. Die gebürtige Ulmerin arbeitete neun Jahre lang, bis 1998, als Europaparlamentarierin und ist sozial sowie umweltpolitisch vielfälig engagiert. Vor dem Beginn ihrer politischen Karriere studierte Roth Theaterwissenschaften, arbeitete als Dramaturgin und war unter anderem Managerin der Band "Ton Steine Scherben" von Rio Reiser.

Von Astrid Köhler

Die Kritik am Umbau des Marktplatzes reißt nicht ab. Seh- und Gehbehinderte haben neue potenzielle Bau- und Planungsfehler zusammengetragen. Sie erneuern ihre Forderung nach einem Behindertenbeauftragten und der Beteiligung an Bauvorhaben. Die Stadt hält den Umbau weiter für gut und auch abgestimmt.

02.10.2017
Nachrichten Geschäftsstellenbezirk Laatzen - Arbeitslosenquote sinkt auf 6,2 Prozent

Die Zahl der Arbeitslosen im Geschäftststellenbezirk Laatzen, zu dem auch Hemmingen und Pattensen gehören, hat sich im September um 70 verringert und liegt aktuell bei 2404. Zugleich sank die Arbeitslosenquote auf einen seit Jahren nicht mehr bekannten Tiefstand von 6,2 Prozent.

02.10.2017

Geschätzt 20.000 Schüler entscheiden sich jährlich für ein Auslandsjahr. Sieben von ihnen haben jetzt an der Albert-Einstein-Schule über ihre Erfahrungen berichtet - und erzählten vom Familienleben mit Donald-Trump-Wählern, dem riesigen Freizeitangebot an US-Schulen und dem Leben auf einer Vulkaninsel.

Johannes Dorndorf 02.10.2017
Anzeige