Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schützen in Rethen haben neue Majestäten
Umland Laatzen Nachrichten Schützen in Rethen haben neue Majestäten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 10.06.2018
Vorsitzender Werner Borsum (links) und Sportleiter Wolfgang Hampel (rechts) freuen sich mit der neuen Schützenkönigin Kathrin Meyer, Jugendkönigin Louisa Janßen und Schützenkönig Frank Lindner. Quelle: Privat
Anzeige
Rethen

Die Schützengesellschaft (SG) Rethen/Leine hat am Wochenende ihre neue Majestäten ermittelt: Schützenkönig ist Frank Lindner, der mit einem Gesamtteiler von 34,33 und einem außergewöhnlich knappem Vorsprung vor Hartmut Klein (34,52) den Wettbewerb im Luftgewehrschießen gewann.

„So ein enges Ergebnis habe ich noch nie erlebt“, sagte der 72-jährige SG-Vorsitzende Werner Borsum anschließend. Bei der Gesamtteilerwertung wird der Durchschnittsabstand der beiden besten Schüsse eines Schützen in tausendstel Millimeter zur Scheibenmitte gewertet. Die Auswertung erfolgt elektronisch. Je geringer der Wert ist, desto besser. Der ideale Schuss wird als Nullteiler bezeichnet.

Neue Schützenkönigin von Rethen ist Kathrin Meyer (Gesamtteiler: 95), die sich gegen Eva Lindner (124) durchsetzte. Lichtpunktkönig wurde Philipp Musch (Gesamtteiler: 47) vor Joey Elligsen (66). Neue Jugendkönigin ist Louisa Janßen (Gesamtteiler: 42), die im Kampf um den Titel im Laufe der vier Schießtage im Mai und Juni besser als Florian Meyer (59) zielte.

Wer Bürgerkönig in Rethen wird, steht noch nicht fest, denn noch bis Mittwoch, 13. Juni, können alle Rethener zum Schießen um den Titel antreten: montags und freitags jeweils ab 19.30 Uhr im Schützenhaus an der Koldinger Straße 2. Zur Teilnahme zugelassen sind alle Rethener Frauen und Männer im Alter ab 18 Jahren. Die Kosten betragen 2 Euro für einen Satz mit fünf Schuss. Jeder weitere Satz kostet dann 1 Euro.

Von Stephanie Zerm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie teuer wird der Neubau des Feuerwehrhauses in Rethen? Die Stadt hat jetzt die zuletzt abweichenden Summen erläutert. Unter anderem seien Planungskosten nicht einberechnet worden.

10.06.2018

4 Jahre lang hat eine Fachfirma das Laatzener Schmutzwassernetz untersucht. Das Ergebnis: Die Kanäle sind auch bei Starkregen ausreichend. Kritisch sieht es nur in Teilen Rethens und Alt-Laatzens aus

10.06.2018

Tierischer Nachwuchs: In einem Storchennest in der Leinemasch zieht ein Storchenpaar gleich fünf Jungstörche auf einmal groß.

07.06.2018
Anzeige