Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Prinz nimmt seinen Abschied
Umland Laatzen Nachrichten Prinz nimmt seinen Abschied
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 31.10.2014
Von Johannes Dorndorf
Der letzte Tag als Bürgermeister: Thomas Prinz spricht zu den Mitarbeitern der Laatzener Verwaltung. Quelle: Dorndorf
Laatzen-Mitte

Das war’s: Mit Worten des Danks, des Rückblicks, aber auch dem einen oder anderen Scherz verabschiedete sich Bürgermeister Thomas Prinz gestern von seinen Mitarbeitern. „Ich will mich bei Ihnen bedanken“, sagte der 57-Jährige den Dutzenden Bediensteten, die er am Vormittag zu Kaffee und Schnittchen ins Stadthaus eingeladen hatte. „Ich bin sehr stolz auf das, was wir in den letzten Jahren geschaffen haben.“ Er sei sich gleichwohl bewusst: „Ich habe viel Kraft von Ihnen abverlangt.“

Es war nur ein Ausstand, kein Lebewohl: Schließlich bleibt Prinz in Laatzen wohnen. „Wir werden uns immer wieder begegnen. Ich habe gelernt, wie ich Ihnen gegenüber meckern kann, und werde das auch in Zukunft machen“, scherzte der Bürgermeister, der sich ab heute wieder als normaler Bürger Laatzens - und damit als Kunde der Stadtverwaltung - bezeichnen kann.

Zum Dank gab’s von den verschiedenen Teams der Verwaltung auch Geschenke. Auf dem Gabentisch fanden sich ein eigens angefertigtes Laatzen-Saunatuch ebenso wie eine Fahrradkarte und Gutscheine für ein Fotogeschäft - also Dinge für Hobbys, denen Prinz angesichts der neu gewonnenen Freizeit bald verstärkt nachgehen kann. „Ich gehe mit einem lachenden und einem weinenden Auge“, sagte er denn auch - zumal auch seine Frau sich darauf freue, wieder mehr ins Theater und Kino gehen zu können.

Prinz wäre nicht Prinz, spräche er nicht auch die Situation der Stadt an. Sorgen bereiteten ihm die ausstehenden Investitionen in Schulgebäude: „Es geht jede Menge politischer Spielraum verloren“, warnte er.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Laatzener Thomasgemeinde hat fast eine Mieterin aus einem Haus geklagt, ohne mit ihr überhaupt darüber zu sprechen - und dies ausgerechnet in einem sozialen Wohnprojekt. In letzter Sekunde zog der Kirchenvorstand jetzt die Notbremse.

Johannes Dorndorf 31.10.2014

Die finanzielle Notlage mancher Bürger bekommen auch die Kommunen zu spüren, und zwar nicht zu knapp: Die Stadt Laatzen hat allein im vergangenen Jahr 1,2 Millionen Euro an ausstehenden Zahlungen abgeschrieben.

Johannes Dorndorf 31.10.2014

Bei einem Training auf dem Gelände des ADAC-Fahrsicherheitszentrum haben Senioren geübt, mit Gefahrensituationen umzugehen. Die Teilnehmer der Veranstaltung jedenfalls waren begeistert.

30.10.2014