Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Katzenbrüder möchten zusammen bleiben

Arnum Katzenbrüder möchten zusammen bleiben

Die Katzenbrüder Amadeus und Mozart hatten keinen guten Start ins Leben. Jetzt sucht der Arnumer Tierschutzverein ein neues Zuhause für die Tiere – gemeinsam.

Voriger Artikel
Stadt legt Quote für sozialen Wohnungsbau fest 
Nächster Artikel
Sternsinger starten ihre diesjährige Sammeltour

Möchten zusammen bleiben: die Katzenbrüder Amadeus (links) und Mozart.

Quelle: Hände für Pfoten

Arnum.  Mozart und Amadeus – so hübsch heißen die  derzeit jüngsten Bewohner des Tierschutzvereins Hände für Pfoten in Arnum. Die beiden sind im August 2017 zur Welt gekommen und hatten keinen wirklich guten Start ins Leben, berichtet die Vorsitzende Kerstin Küster. 

„Eine Dame fand die Lütten, weil sie seit Stunden schreiend auf einem Garagendach saßen, ohne dass sich in Sachen Muttertier etwas tat“, sagt sie. Die einzigen, die immer interessierter wurden, waren die Krähen. Diese Vögel hätten den kleinen Kätzchen durchaus gefährlich werden könne. Die Finderin brachte die zwei Winzlinge, die wohl etwa fünf Wochen alt waren, zum nächsten Tierarzt. Von dort übernahm der Verein die Kleinen.

Auf der Pirsch

Auf der Pirsch: Amadeus.

Quelle: Hände für Pfoten

Von den Katzenbrüdern mit den klassischen Namen ist Mozart mit der weißen Brust die zartere, schüchternere und sensiblere Natur. Der getiegerte Amadeus liebt das Tempo und wirkt auch seelisch robuster. 

 Die beiden jungen Kater sind entwurmt, entfloht, negativ auf FiV und FeLV getestet, geimpft, kastriert und tätowiert. „Beide mögen bislang keine Hunde“,  sagt Küster.  Doch sie glaubt, ein Halter, der bereits über Erfahrung mit beiden Tierarten verfügt und einen passenden Hund besitzt, „kann es aber schaffen, dass sich die Jungs an Hunde gewöhnen“.

Sie sind bei Menschen verschmust, und die Katzenexpertin meint, dass Mozart und Amadeus sich auch in einem Haushalt wohlfühlen, in dem größere Kinder leben, die sich mit Katzen schon ein bisschen auskennen.  Zwei Kriterien für eine erfolgreiche Vermittlung gibt es aber noch:  Eine große Wohnung oder ein Haus mit Garten sollte es sein. Und: „Wir geben die Beiden nur gemeinsam in ein neues Zuhause ab.“

Hübsches Sensibelchen

Hübsches Sensibelchen: : Mozart.

Quelle: Hände für Pfoten

Wer den Tieren ein neues Heim geben möchte, kann sich unter Telefon (05101) 58362 bei dem Arnumer Verein melden, dessen Sitz an der Straße Hoher Holzweg 49 ist. Weitere Informationen gibt es im Internet unter haende-fuer-pfoten.net. 

 

Von Kim Gallop

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten