Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Laatzen Gleisarbeiten: Laute Signaltöne nerven Anwohner
Umland Laatzen Gleisarbeiten: Laute Signaltöne nerven Anwohner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:22 06.12.2018
Symbolbild Gleisarbeiten. Quelle: Fredrik Von Erichsen (dpa)
Rethen/Gleidingen

Edelgard Böhm-Meister ist genervt. Seit fast drei Wochen hört die 74-Jährige in ihrer Wohnung Am Spannfeld Tag und Nacht in unregelmäßigen Abständen ein lautes Tröten. Vor allem nachts empfindet die Rethenerin dies als sehr störend: „Wir können kein Fenster öffnen.“

Das Tröten stammt von der Deutschen Bahn. Diese erneuert seit dem 16. November auf einer Streckenlänge von zehn Kilometern die Gleise zwischen Rethen und Sarstedt. „Für alle Bauarbeiten werden modernste Geräte und Technologien eingesetzt“, sagt Bahn-Sprecher Egbert Meyer-Lovis. „Trotzdem lassen sich Beeinträchtigungen durch Lärm und Staub sowie durch akustische und optische Warneinrichtungen zur Sicherung der Bauarbeiter im Gleisbereich nicht gänzlich ausschließen.“ Denn mit dem Tröten werden die Bauarbeiter über herannahende Züge informiert.

Der Wind trägt das Signal dann oft über die Hildesheimer Straße in das dahinter liegende Wohngebiet. Die gute Nachricht: Lange müssen die Anwohner das Tröten nicht mehr ertragen. Denn laut Deutscher Bahn AG sollen die Arbeiten am Sonntag, 9. Dezember, abgeschlossen sein.

Von Stephanie Zerm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Archäologen haben auf der künftigen Logistikfläche östlich von Rethen Spuren einer alten Besiedlung gefunden. Die Bewohner dürften in Kontakt mit dem Wilkenburger Römerlager gestanden haben.

08.12.2018

Die Stadt Laatzen investiert 82.000 Euro, um die Wege in der Leinemasch instand zu setzen. Sofern die Witterung es zulässt sollen die Arbeiten wie geplant bis Ende nächster Woche abgeschlossen sein.

05.12.2018

„Die Welt von morgen“ ist eines der Themen beim Jugendschreibwettbewerb. Noch bis 10. Dezember nimmt der Kunstkreis Texte entgegen. Die Bestplatzierten erhalten Preise und öffentliche Aufmerksamkeit.

05.12.2018