Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Nabu verleiht Plakette für Fledermaus-Haus
Umland Langenhagen Nabu verleiht Plakette für Fledermaus-Haus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:44 12.10.2018
Ursula (von links) und Detlef Schwertmann, Heinz Linne, Jörg Winterfeldt, Irene Jacks-Sterrenberg und Sabine Dybek (v.l.) freuen sich über die Auszeichnug. Quelle: Tatjana Riegler
Brelingen

 Über ganz besondere Mitbewohner freute sich diesen Sommer Familie Dybek. Fledermäuse, genauer Zwergfledermäuse, nutzten eine fingerbreite Lücke zwischen Wand und Schieferplatten am Dach der Garage der Familie, um sich dort in einem Hohlraum ein Heim einzurichten. Jetzt erhielt die Familie eine Auszeichnung, weil sie den kleinen Säugetieren einen Schutzraum geboten hatte.

Zunächst bemerkten die Hausbewohner seltsame Geräusche, und schließlich fanden sie eine hilflose junge Fledermaus vor dem Garagentor. Um dem kleinen Säuger zu helfen, beschloss Familie Dybek den Naturschutzbund Wedemark um Rat zu fragen. Dessen Fledermausbotschafterin, Irene Jacks-Sterrenberg, half anschließend dem unverletzten Jungtier zurück in seinen Unterschlupf. Während sich Familienvater Dybek um das Mauerwerk sorgte, beobachtete der Rest der Familie begeistert jeden Abend zur Dämmerung das Ausschwärmen der nachtaktiven Zwergfledermäuse. Insgesamt 24 Tiere konnten gezählt werden. Die Sorge um das Mauerwerk blieb unbegründet, denn Fledermäuse suchen sich grundsätzlich bereits vorhandene kleine Hohlräume ohne das Dach oder Mauerwerk zu beschädigen und selbst Unrat zerfällt nach kurzer Zeit zu Staub und stellt so kein Problem dar.

Bereits 2004 verlieh der Nabu-Landesverband Niedersachsen mit der Aktion „Fledermausfreundliches Haus“ erstmals die Plakette „Hier sind Fledermäuse willkommen!“, um Eigentümern für ihr Engagement zum Schutz der Säugetiere zu danken und Vorurteile gegenüber den harmlosen Mitbewohnern auszuräumen. Alle 19 in Niedersachsen vorkommenden Fledermausarten sind gefährdet, da besonders gebäudebewohnende Arten immer seltener Quartiere finden oder gar vertrieben werden.

Die Mitglieder der Fledermausgruppe des Nabu Wedemark, Irene Jacks-Sterrenberg, Heinz Linne sowie Ursula und Detlef Schwertmann und Jörg Winterfeldt, Vorsitzender der Ortsgruppe, überreichten jetzt der Familie Dybek die Plakette nebst Urkunde. „Wir sind sehr glücklich helfen zu können“, sagte Sabine Dybek. „Es war ein tolles Erlebnis die Fledermäuse so nah beobachten zu können, hoffentlich finden sie im nächsten Jahr wieder zu uns zurück.“ Fledermäuse sind von Natur aus standorttreu, für den Winter suchen sie sich jedoch immer ein geschützteres und frostfreies Quartier.

Von Leonie Oldhafer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ohne Kündigungen baut der Reemtsma-Konzern in Langenhagen insgesamt 159 Stellen bis September 2019 ab – mit vorgezogenem Ruhestand, weniger Leiharbeitern und auslaufenden Zeitverträgen.

12.10.2018

Wer auch immer in diesen Tagen die frisch angemalten Schaltkästen der Telekom sieht, darf sich sicher sein: Nicht nur die Motive symbolisieren das pralle Leben. Dies gab es auch beim Bemalen davor.

15.10.2018

Der Kirchenkreis hat mit Anne Basedau eine neue Kirchenkreisjugendwartin. Sie hat ihr neues Büro bezogen und geht in ihrer neuen Tätigkeit begeistert auf.

12.10.2018