Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Kunden halten Unterwäschedieb für Polizei fest
Umland Langenhagen Kunden halten Unterwäschedieb für Polizei fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:14 12.09.2018
Dank aufmerksamer Kunden kann die Polizei einen Dieb von Damenunterwäsche vorläufig festnehmen. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Langenhagen

Dank aufmerksamer Kunden haben zwei Ladendiebe im City-Center in Langenhagen das Nachsehen gehabt. Die beiden Männer wurden am Dienstag gegen 12.45 Uhr dabei beobachtet, wie sie Damenunterwäsche im Wert von etwa 700 Euro eingesteckt haben, und ohne zu bezahlen, das Geschäft wieder verlassen wollten.

Nach Auskunft von Alexander Zimbehl, Leiter des Einsatz- und Streifendienstes, seien die beiden Diebe „arbeitsteilig“ vorgegangen. Einer verdeckte seinen Angaben zufolge die Sicht zu den Außenständern des Geschäftes, so dass der andere Täter diverse Bügel mit der Damenunterwäsche einstecken konnte. Allerdings bemerkten das andere –reguläre – Kunden und hielten den 40 Jahre alten Langenhagener bis zum Eintreffen der inzwischen alarmierten Polizisten fest. Gegen den Ladendieb wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet.

Dem Komplizen gelang indes die Flucht. Nach ihm wird noch gefahndet. Hinweise erbittet die Polizei Langenhagen unter Telefon (0511) 1094215.

Von Sven Warnecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Lackporling hat in Langenhagen drei Ahorne dahingerafft. Nun gibt nach dem Pilzbefall für die Bäume wegen fehlender Bruchsicherheit keine Rettung mehr. Sie müssen gefällt werden.

12.09.2018

Bis 2029 muss eine Lösung stehen. Dies schreibt das Gesetz vor. Doch wohin mit Langenhagens Klärschlamm? Ist eine neue Gesellschaft und der Bau einer Verbrennungsanlage die Lösung?

14.09.2018

Nach zwölf Jahren ist Schluss: Der als Verkaufs- und Ausstellungsfläche genutzte „Kunstraum“ am Schaumannhofs öffnet am 23. September zum letzten Mal. Verkauft wird bis dahin auch die Einrichtung.

14.09.2018
Anzeige