Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Kreative Kinder erschaffen sich Freiräume
Umland Langenhagen Kreative Kinder erschaffen sich Freiräume
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:29 22.07.2018
Ben (von links), Justin und Leon sind fleißig am Werkeln. Quelle: Stephan Hartung
Anzeige
Langenhagen

Renovieren die beim Kunstverein? Und dann auch noch am Sonnabend um 18 Uhr? Wer an diesem Tag und zu dieser Zeit auf das Gelände an der Walsroder Straße kommt, muss sich automatisch diese Fragen stellen. Denn aus der Galerie des Kunstvereins Langenhagen dringen eindeutige Arbeitsgeräusche von Hammer, Bohrer und Säge. Und auch auf der Rasenfläche vor der Galerie geht es engagiert zu. Die Auflösung lautet: Da entsteht Kunst. Den Rahmen dafür bietet das Projekt „Freiraum für Gedanken und Bauwerke“.

Auf dem Außengelände des Kunstvereins befinden sich nun mehrere Kunstbauwerke. Quelle: Stephan Hartung

Eltern sind mit ihren Kindern eingeladen, um dem Projekttitel entsprechend völlig frei und ohne Vorgaben ein Kunstwerk zu erstellen – gemeinsame und vor allem kreative Zeit mit Mama oder Papa am späten Sonnabend also. Ohnehin stehen Kinder bei dem neuen Programm, das noch bis zum 19. August dauert, im Vordergrund. Schon in den Tagen vor dem „Freiraum“-Projekt hatte der Kunstverein in Zusammenarbeit mit dem Haus der Jugend Workshops angebot –zunächst für Kinder im Alter von sechs bis neun, danach für Kinder von zehn bis zwölf Jahren.

„Wir sind beeindruckt, welche Ideen die Kinder haben“, sagt Noor Mertens, Leiterin des Kunstvereins Langenhagen. Deren Bauwerke reichen vom Katzen-Kratzbaum über Mausefallen bis hin zu Mini-Häusern oder zeltartigen Höhlen. „Das kennen wir ja alle von früher: Als Kind versteckt man sich gern“, sagt Mertens und lacht. Als Materialen wurden beispielsweise Holz und Pappe zur Verfügung gestellt und natürlich auch Werkzeuge. Die Künstlerin Christiane Oppermann betreute die jungen Kreativen. „Immer öfter wird Kindern der Spielraum entzogen. Hier können sie Ideen umsetzen, wie sie für sich Freiräume zum Spielen schaffen können – oder was ihnen für ihr Zuhause im Alltag wichtig ist, beispielsweise für ihre Katzen“, erklärt Oppermann.

Justin (von links), Leon und Georg sind fleißig am Werkeln. Quelle: Stephan Hartung

Während des Projekts „Freiraum für Gedanken und Bauwerke“ hat der Kunstverein seine Öffnungszeiten geändert (sonst mittwochs bis sonntags von 14 bis 17 Uhr). Täglich von 12 bis 17 Uhr können Kinder, auch in Begleitung ihrer Eltern, vorbeikommen. Ein bisschen also wie Ferienprogramm – nur ohne Anmeldung.

Der große Abschluss findet in vier Wochen statt - mit dem Sommerfest des Kunstvereins am Sonnabend, 18. August, sowie der Finissage einen Tag später. Bis dahin dürften Galerie und Rasenfläche voll von Kunstwerken sein. Und nichts wird mehr wie Renovierung aussehen oder klingen.

Von Stephan Hartung

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Jazzmatinee in Langenhagen ist der Rathausinnenhof wieder gut besucht. Der Vereinsvorsitzende Horst-Dieter Soltau zieht eine positive Zwischenbilanz der 28. Auflage.

25.07.2018

Mit dem gestohlenen Fahrrad ist ein junges Paar in der Nacht zum Sonntag nicht weit gekommen: An der Hans-Böckler-Alle griff die Polizei zu und fand auch noch geringe Mengen Marihuana.

22.07.2018

Der Angreifer hatte 2,6 Promille Atemalkohol. Als sein Schlag gegen einen 39-Jährigen auf dem Straßburger Platz daneben ging, kassierte er selbst einen Fausthieb ins Gesicht.

22.07.2018
Anzeige