Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Bundespolizei findet Elektroschocker im Gepäck
Umland Langenhagen Bundespolizei findet Elektroschocker im Gepäck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 12.09.2018
Der Elektroschocker wurde sichergestellt, anschließend durfte der Mann seine Reise fortsetzen. Quelle: dpa
Langenhagen

Ein Mann hat am Dienstag versucht, im Handgepäck einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker mit an Bord eines Flugzeugs zu nehmen. Nach Angaben der Bundespolizei fiel der 49-jährige Türke bei der Sicherheitskontrolle auf, als er seine Reise nach Ankara antreten wollte. Das Gerät wurde seitens der Beamten sichergestellt. Diese Form des Elektroschockers ist in Deutschland laut Waffengesetz verboten, weil er einen Gebrauchsgegenstand vortäuscht. Der Elektroschock kann lebensgefährliche Verletzungen hervorrufen. Gegen den 49-Jährigen wird nun ermittelt, gegen Sicherheitszahlung von 150 Euro durfte er seine Reise in die Türkei fortsetzen.

Von pah

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Langenhagener Ex-Professor Christian Müller hat seine Erfahrungen als Flüchtlingshelfer in einem Roman verarbeitet. Darin kritisiert er die Politik heftig.

12.09.2018

Die Polizei Langenhagen sucht Unbekannte, die in ein Restaurant in Krähenwinkel eingedrungen sind. Zudem werden Autoknacker gesucht, die versucht haben, in Langenhagen ein Fahrzeug zu stehlen.

12.09.2018

Es ist wieder soweit – in Krähenwinkel startet am Sonnabend, 22. September, das Oktoberfest. Für die zünftige Sause gibt es noch Karten zu erwerben.

12.09.2018