Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Behörde untersagt Schulbetrieb
Umland Langenhagen Behörde untersagt Schulbetrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 12.10.2018
Der Streit um den Umbau eines Immobilie in Godshorn für die Montessori-Schule brachte das Fass zum Überlaufen. Quelle: Sven Warnecke
Langenhagen

Die Landesschulbehörde untersagt mit sofortiger Wirkung Hans-Christof Berger als „Geschäftsführer der Gesellschaft für ganzheitliche Pädagogik“ und damit als Vertreter der „Ergänzungsschule mit Grundschulcharakter“ die „Fortführung dieser Schule“. Dies geht aus einem Schreiben hervor, das die Behörde jetzt den zuletzt betroffenen Eltern geschickt hat. Überdies fordert die Behörde die Eltern auf, sich umgehend um einen neuen Schulplatz für ihren Nachwuchs zu kümmern, da sie andernfalls gegen die Schulpflicht verstoßen werden. Man „bedauere, Ihnen diese Nachricht mitteilen zu müssen, da Ihr Kind sich an der Schule wohlgefühlt und Freundschaften mit Mitschülern geknüpft haben wird“, heißt es in dem Brief, der dieser Zeitung vorliegt. „Aber angesichts der Probleme des Schulträgers, ein geeignetes Schulgebäude und qualifiziertes Personal zu finden, wird Sie diese Entscheidung nicht überraschen.“

Bis Freitag kommender Woche müssen die Eltern der Behörde nun mitteilen, wo die bislang an der von Berger betriebenen, inzwischen aber geschlossenen Montessori-Schule beschulten Kinder künftig den Unterricht besuchen werden. Bei Bedarf werde die Behörde bei der Suche nach einer Schule behilflich sein. Die von Berger auf Nachfrage dieser Zeitung genannte Kooperation mit der Mira Lobe-Schule in Hannover ist mit dieser Entscheidung laut Behörde ebenfalls unterbunden. „Ein Unterricht darf am Montag nicht stattfinden“, betonte ein Behördensprecher am Freitag auf Nachfrage dieser Zeitung. Berger hatte einigen Eltern mit einem Schreiben in dieser Woche in Aussicht gestellt, ab Montag über durch ihn gemietete Räume der Förderschule in Bemerode verfügen zu können. Diese Vereinbarung hat der dortige Träger Diakovere am Freitag dieser Zeitung bestätigt.

Von Rebekka Neander

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Naturschutzbund Wedemark zeichnet Familie Dybek für den besonderen Schutz der artbedrohten Zwergfledermäuse aus, die in ihrem Garagendach Unterschlupf gefunden haben.

12.10.2018

Ohne Kündigungen baut der Reemtsma-Konzern in Langenhagen insgesamt 159 Stellen bis September 2019 ab – mit vorgezogenem Ruhestand, weniger Leiharbeitern und auslaufenden Zeitverträgen.

12.10.2018

Wer auch immer in diesen Tagen die frisch angemalten Schaltkästen der Telekom sieht, darf sich sicher sein: Nicht nur die Motive symbolisieren das pralle Leben. Dies gab es auch beim Bemalen davor.

15.10.2018