Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Sänger von AnySingElse suchen Verstärkung
Umland Langenhagen Sänger von AnySingElse suchen Verstärkung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 09.01.2019
Sucht Verstärkung und lädt Interessierte zur Schnupperprobe ein: Die Gesangsklasse AnySingElse. Quelle: privat
Kaltenweide

In einer netten Gemeinschaft regelmäßig singen? Und ab und zu auf der Bühne stehen und das Geübte einem breiten Publikum präsentieren? Wer dazu Lust hat, ist im Ensemble AnySingElse vermutlich richtig.

Die Langenhagener Gesangsklasse unter der Leitung von Ted Adkins sucht neue Männerstimmen sowie Sängerinnen in der Stimmlage 1. Sopran. Interessierte sind eingeladen, am Sonnabend, 12. Januar, an einer Schnupperprobe teilzunehmen.

Die 2009 von Adkins gegründete und auf amerikanische Musik spezialisierte Gruppe zählt derzeit rund 45 Mitglieder und würde sich über Verstärkung freuen. „Wir sind eine tolle Gemeinschaft mit einem großen musikalischen Repertoire quer durch verschiedene Genres“, sagt Adkins, der früher an der Indiana University als Gesangslehrer unterrichtete hat und bei der musikalischen Leitung seit einiger Zeit Unterstützung von Rudolf Neumann erfährt. Seit letztem Jahr wird die Gesangsklasse von der ausgezeichneten Pianistin Ljubov Denisov begleitet.

AnySingElse freut sich über neue Interessierte. Diese können am Sonnabend, 12. Januar, zwischen 10 und 16 Uhr an der öffentlichen Probe im Dorfgemeinschaftshaus Kaltenweide, Zellerie 6, mitmachen. Die Gesangsklasse probt regulär mittwochs von 19 bis 21 Uhr im Musikraum der IGS Langenhagen, Konrad-Adenauer-Straße 21-23.

Von Gabriele Gerner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen vorsätzlicher Straßenverkehrsgefährdung hat ein heute 24 Jahre alter Bauarbeiter seinen Führerschein verloren. Trotz eines vom Gericht attestierten „Himmelfahrtskommandos“ kam er glimpflich davon.

11.01.2019

Nach dem Rücktritt Albert Schneiders vom Vorsitz des Beirats für Menschen mit Behinderungen haben die Mitglieder bei ihrer Sitzung einen neuen Vorstand gewählt.

11.01.2019

Sprache ist der Weg der Verständigung und ein Muss für eine gelungene Integration. Doch das funktioniert nur in beide Richtungen. Deshalb gibt es nun im MiLa ein neues Angebot.

08.01.2019