Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Sonderbriefmarke von der Citipost und Gliem ist jetzt erhältlich
Umland Langenhagen Sonderbriefmarke von der Citipost und Gliem ist jetzt erhältlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 16.03.2019
Rainer Lohse kauft bei Ingeborg Stein (Zweite von links) als Erster die neuen Briefmarken. Das freut auch Gabi Spier (links) und Nina Rasche (rechts). Quelle: Stephan Hartung
Langenhagen

Die Idee hatte Gabi Spier von der Arbeitsgemeinschaft Ganz Langenhagen ist ein Museum (Gliem) im Oktober vergangenen Jahres, ein halbes Jahr später ist nun der Verkaufsstart: Die Citipost hat Sonderbriefmarken in der Auflage von 10.000 Stück auf den Markt gebracht. Zur Auswahl stehen zehn Motive aus Langenhagen und den Ortsteilen, die historische Bauwerke oder Bilder aus der Stadtgeschichte zeigen.

„Wir legen oft solche Sonderbriefmarken auf“, sagt Nina Rasche, Leiterin Briefmarkengeschäft und Marketing bei der Citipost. Als Gliem den Kontakt zur Citipost suchte, kam man schnell ins Gespräch und schließlich ins Geschäft. Etwas schwieriger war für Spier und ihr Gliem-Team aber die Auswahl. „Wir haben so viele Bilder – hatten schon Schwierigkeiten, uns auf 18 Motive zu einigen. Und erst recht, als wir dann wieder auf zehn Bilder verringern mussten.“ Sollten die Marken eine Erfolgsgeschichte werden, will die Citipost die Motive dauerhaft ins Angebot aufnehmen, sagt die Marketing-Frau.

Briefmarken für einen Standardbrief

Die Briefmarken sind bei der Citipost online erhältlich, aber vor allem in der Geschäftsstelle von HAZ und NP im CCL. Die Marken im Wert von 65 Cent reichen aus für einen Standardbrief bis 20 Gramm, „und zwar deutschlandweit, viele Leute wissen das nicht“, wie Rasche betont. Und sie hat noch einen weiteren Tipp parat. „Wer einen Brief an einen Sammler verschickt und nicht möchte, dass sich der Poststempel auf der Marke befindet, der sollte diese links auf den Umschlag kleben. Maschinell wird der Stempel immer rechts oben gesetzt.“

Und nach der Aktion ist vor der Aktion: Bei Gliem laufen schon die weiteren Planungen auf Hochtouren, wie Spier sagt, während sie auf ihren Tablet-Computer zeigt. „Wir haben schon neue Entwürfe fertig.“ In Kürze wolle die Arbeitsgruppe neue Gedenkschilder einweihen. Auf der Liste ganz oben steht dabei der Glockenturm in Kaltenweide.

Von Stephan Hartung

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bundespolizei hat am Flughafen Hannover einen gesuchten Dieb aus Serbien bei seiner Einreise festgenommen und im Gepäck einer ausreisenden Marokkanerin zwei Schlagringe entdeckt.

13.03.2019

Eine umgestürzte Tanne hat am Vormittag die Kananoher Straße blockiert. Die Feuerwehr Kaltenweide ist ausgerückt und hat den Baum zersägt. Inzwischen ist die Straße wieder frei.

13.03.2019

Die Sparkasse erweitert die Schließfach-Anlage an der Walsroder Straße Langenhagen. Für die Kunden bedeutet dies, dass sie bis Ende März ihr Schließfach räumen müssen. Sonst wird der Inhalt entsorgt.

16.03.2019