Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Party unterstützt Kampf gegen Leukämie
Umland Langenhagen Party unterstützt Kampf gegen Leukämie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:22 08.01.2019
Die Organisatoren hoffen auf eine volle Tanzfläche. Quelle: Uwe Dillenberg (Archiv)
Langenhagen

Spaß haben und dabei Gutes tun können tanzfreudige Menschen bei einer Spendenparty nach dem Motto „Tanzen für den guten Zweck“. Am Sonnabend, 12. Januar, legen in der „mellzz Bar & Lounge“ am Pferdemarkt 9c ab 20 Uhr drei bekannte DJs auf. Wencki von Radio Hannover, M-Steave und Nasty G verzichten auf ihre Gage zugunsten des Norddeutschen Knochenmark- und Stammzellenregisters (NKR). Auch die Eintrittsgelder von 10 Euro pro Gast kommen komplett dem NKR zugute. Zusätzlich können Gäste Lose für 10 Euro pro Stück erwerben und an einer Tombola teilnehmen, die keine Nieten kennt. Unter den Preisen finden sich Wellness- und Sportgutscheine, Geschirr, Kosmetik und Haushaltsgeräte. „Sogar ein maßgeschneidertes Brautkleid im Wert von 1500 Euro ist unter den Gewinnen“, sagt Organisatorin Claudia Krieghoff.

Gemeinsam mit Alisa Cömertpay und Sandra Buchholz hat sie die Aktion auf die Beine gestellt, nachdem der 15-jährige Sohn einer Kollegin an Leukämie erkrankt ist. „Wir haben es geschafft, über 4000 Speichelproben einzureichen“, sagt sie. „Jede einzelne Typisierung kostet jedoch 35 Euro, die komplett aus Spenden finanziert werden. Dafür möchten wir so viel Geld wie möglich zusammen bekommen.“

Von Gabriele Gerner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Feuerwehr Godshorn ist im vergangenen Jahr zu 123 Einsätzen alarmiert worden – darunter zu elf Gefahrgut-Unfällen. Das geht es aus dem Bericht von Ortsbrandmeister Karsten Habermann hervor.

07.01.2019

Das Aktionsbündnis „Langenhagener gegen rechte Gewalt“ hatte zu einer Gedenkfeier am KZ-Mahnmal eingeladen. Marco Brunotte hat dabei gegen das Erstarken rechter Gruppierungen in der Welt gewarnt.

10.01.2019

Stadtfeuerwehrsprecher Stephan Bommert musste am Sonnabend nicht selbst den Einsatzbericht schreiben. Der Grund: Er war Protagonist und hat zu seinem 30. Geburtstag einen alten Brauch gemeistert.

07.01.2019