Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Reichen die Parkplätze am Flughafen in den Weihnachtsferien?
Umland Langenhagen Reichen die Parkplätze am Flughafen in den Weihnachtsferien?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 12.11.2018
Eine Hinweistafel am Airport informiert Autofahrer über freie Parkplätze. Quelle: HAZ (Archiv)
Langenhagen

Nach dem Ansturm auf die Parkplätze des Flughafen Hannover-Langenhagen in den Herbstferien könnte sich eine solche Situation in der Weihnachtszeit wiederholen, wenn erneut viele in den Urlaub fliegen. Anwohner und Unternehmer im Stadtgebiet befürchten, dass sich die Parkplatz-Situation verschärft.

Anfang Oktober hatte es Beschwerden von Fluggästen gegeben. Diese behaupteten, dass es am Airport zu wenige Parkflächen geben würde, weil VW die Plätze blockiere. Dies wies eine Airport-Sprecherin damals zurück. Zwar habe der Flughafen seit 1. August rund 600 Plätze im Parkhaus P7 an VW vermietet. Deshalb könnten Reisende noch bis zum 31. Dezember dort keine Fahrzeuge abstellen – eine Verlängerung über den Termin hinaus sei aber nicht möglich. Der Airport habe seinerzeit einer Anfrage des Autobauer zugestimmt – unter anderem, um zusätzliche Einnahmen zu generieren.

Diese Zusage allerdings habe nicht zu der verschärften Parkplatznot geführt, betont Flughafensprecherin Malisa Becker. Denn: „Wir hatten 2000 neue Stellplätze für Autos auf Ausweichflächen geschaffen“, sagt Malisa Becker. Von dort wurden die Fluggästen mit Shuttle-Bussen zu den Terminals gefahren. Insgesamt finden ihren Angaben zufolge etwa 14.000 Fahrzeuge auf dem Airport-Gelände Platz. „Für uns war nicht absehbar, dass in den Herbstferien so viele mit dem Auto anreisen“, sagt Becker. Erstmals in der Geschichte des Flughafens seien in den Herbstferien zeitweise alle Parkplätze auf dem Gelände des Flughafens belegt gewesen. „Das hatten wir noch nie“, sagt die Sprecherin. Ihren Angaben zufolge arbeitet der Airport daran, die Parkplatz-Situation in den Ferien zu verbessern.

Bei den Geschäftsleuten im Sanierungsgebiet Kernstadt Nord/Walsroder Straße ist die Parkplatzsituation ein Dauerthema. „Aber auch unabhängig vom Flughafen“, sagt Geschäftsstraßenmanagerin Heike Woltmann. Ob sich die Situation auf das anstehende Weihnachtsgeschäft auswirkt, darüber gibt es unter den Händlern unterschiedliche Einschätzungen. „Die einen sind der Meinung, dass es zum Problem wird, die anderen meinen, dass abgewartet werden müsse“, sagt Woltmann. „Ob es so viel ausmacht, da haben wir keine Erfahrungen.“ Dass Dauerparker die Flächen vor den Geschäften blockieren, sei nicht zu befürchten. Mitarbeiter der Ordnungsdienstes kontrollieren regelmäßig die Einhaltung der Parkzeiten an der Walsroder Straße. Davon seien eher die Anwohnerstraßen betroffen.

Unterdessen nehmen die Betreiber des Parkplatzes an der Emil-Berliner-Straße keine Reservierungen für die Parkflächen mehr an. Die Website ist nicht mehr online, die Handynummer abgemeldet. Nur noch ein Bruchteil der Autos steht auf dem Gelände, das illegal genutzt wurde. Die Betreiber hatten keine baurechtliche Genehmigung von der Stadt.

Parken am Flughafen Hannover: Parkflächen, Tarife und Anreise

Wo kann ich am Flughafen Hannover mein Auto parken? Wie teuer ist ein Dauerparkplatz? Und wie funktioniert die Anreise? Wie kann ich einen Parkplatz am Hannover Airport online buchen? Hier finden Sie alle Infos zu Parkflächen und Tarifen.

Von Julia Polley

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Kirchenkreis Jugend Pastorin Reni Kruckemyer-Zettel zeigt Verständnis für das frühe Angebot an Dekorationen und Gebäcken. Schade sei es trotzdem, es entspräche nicht dem Rhythmus des Kirchenjahres.

12.11.2018

Die Betreiber der Wasserwelt legen künftig alle drei Monate eine Übersicht der Arbeitsverträge vor. Danach will die Politik entscheiden, ob die umstrittenen „Rahmenverträge“ erhalten bleiben.

12.11.2018

Der Arnumer Autor Thorsten Sueße hat eine neue Krimi-Kurzgeschichte verfasst. Sie trägt den Titel „Stille Nacht, tödliche Nacht“ und ist Teil der Anthologie „Tannenblut“.

09.11.2018