Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen DLRG feiert mit vielen Gästen das Lichterfest
Umland Langenhagen DLRG feiert mit vielen Gästen das Lichterfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 04.11.2018
Das Lichterfest endet mit einem spektakulären Feuerwerk. Quelle: Konstantin Klenke
Langenhagen

Ein 18. Geburtstag wird normalerweise groß gefeiert – das galt am Sonnabend auch für den des Langenhagener Lichterfests, das die DLRG-Ortsgruppe im Jahr 2001 aus der Taufe hob. Mehr als 1000 Besucher waren nun ab dem frühen Abend auf das Areal an der Wasserrettungsstation am Silbersee gekommen. Vor allem Kinder verließen es kurze Zeit später, um mit Eltern, Großeltern, Freunden oder Geschwistern an der einen und Laternen in der anderen Hand um das Gewässer zu ziehen. Für musikalische Begleitung sorgte dabei das Musikcorps Langenforth, während DLRG-Ehrenamtliche den Umzug anführten. Die Länge dieser von Menschen gemachten Lichterkette bot zweifellos ein beeindruckendes Bild.

Das Lichterfest hat am Sonnabend über eintausend Besucher an den Silbersee gelockt.

Als mit der Rückkehr des ersten Umzugs auch die Sonne untergegangen war, verformte sich die Lichterkette um die DLRG-Basis zum ebenso schönen Lichtermeer, atmosphärisch unterstützt von Lampions auf den Bierzelt-Garnituren, Scheinwerfern auf dem Dach des Vereinsgebäudes und Heliumballons, die an LED-Schnüren befestigt waren und die es auf dem Gelände zu kaufen gab. Wenig später traten Musikcorps und Gäste zur zweiten Runde um das Gewässer an.

Feuerwerk weit über Silbersee-Areal hinaus zu sehen

Als auch sie zurückgekommen waren, gab es gleich eine Nachricht zur Freude vieler Familien: Die Flugsicherung des Langenhagener Airports hatte angeordnet, das Feuerwerk eine halbe Stunde früher als geplant zu zünden. Die verbleibende Wartezeit von etwa einer Stunde vertrieben sich viele Gäste mit Gesprächen am Bierzelttisch, bei Pommes und Bratwurst oder noch in der zugehörigen Warteschlange.

Gegen 20 Uhr war es dann soweit: Gute zehn Minuten lang ließen Pyrotechniker vom nordöstlichen Ufer des Gewässers zahlreiche Raketen in die Luft steigen, sodass auch Langenhagener, die nicht am Silbersee waren, etwas vom Zauber des Lichterfests mitbekamen. Während der Veranstaltung waren etwa 40 Ehrenamtliche der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft im Einsatz, weiß deren Ortsgruppen-Sprecher Frank Berkemann – und ist mit dem Verlauf des Lichterfests sichtlich zufrieden: „An so einem Abend lacht das Herz.“ Und liefert vermutlich genug Motivation, im nächsten Jahr ein neues Fest zu planen.

Von Konstantin Klenke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei sucht Laden- und Taschendieb. Da sich in einem Fall der Täter gegen den Ladendetektiv gewehrt hat, werten die Langenhagener Ermittler die Angelegenheit als räuberischer Diebstahl.

04.11.2018

Wer möchte einen Jugendtreff in Langenhagen leiten? Offenbar niemand. Die Stadt muss drei Leitungspositionen jetzt ein zweites Mal ausschreiben. Amtsvorgänger betreuen sie nebenbei mit.

07.11.2018

Als tolle Sache haben Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg vom Duo Glasperlenspiel am Freitag in Langenhagen das Engagement der Schüler beim jüngsten Unicef-Spendenlauf bezeichnet. 69.961 Euro hat der eingebracht.

05.11.2018