Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Drängelgitter sollen Passanten schützen
Umland Langenhagen Drängelgitter sollen Passanten schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 06.07.2018
Für mehr Sicherheit von Radfahrern und Fußgängern errichtet die Stadt neue Drängelgitter. Quelle: Sven Warnecke (Archiv)
Anzeige
Langenhagen

Sogenanntes Drängelgitter sollen auf der Konrad-Adenauer-Straße für mehr Sicherheit sorgen. Denn an den Fußgängerüberwegen hatten sich in der Vergangenheit bisweilen brenzlige Situationen ergeben. „Dieses war meist der Fall, wenn Radfahrer nicht abgestiegen sind, sondern zügig die Fahrbahn überqueren wollten“, heißt es von Rathaussprecherin Juliane Stahl.

An der Schulmensa sind bereits die auffälligen rot-weißen Drängelgitter aufgebaut. Quelle: Sven Warnecke (Archiv)

Das soll sich ihren Angaben zufolge nun mit dem Einbau eines rot-weißen Metallgerüsts ändern. Begonnen wird zunächst in Höhe der Nordpassage neben dem Rathaus. Nach und nach sollen dann sämtliche Überwege an der Konrad-Adenauer-Straße noch während der Sommerferien neue Umlaufgitter erhalten. Neben der Nordpassage sind das die Übergänge an der Gutzmannschule und an der Elia-Kirche. Dabei werden die vorhandenen grauen Bügel gegen die auffälligeren Hindernisse ersetzt.

Die Arbeiten beginnen am Donnerstag, 5. Juli, auf der Seite von VHS-Treffpunkt und daunstairs. Dort sei ein Austausch auch deshalb nötig, da in einem der alten Bügel eine Strebe fehle und Kindern eine Möglichkeit zum Abkürzen böte, erläutert Stahl. „Auf der gegenüberliegenden Seite bleibt alles wie gehabt.“ Schließlich werde die Zufahrt zum Marktplatz benötigt, teilt sie ferner mit.

Anders an den anderen beiden Überwegen. Dort werden die Drängelgitter beiderseits der Straße errichtet. „Um die Situation an den drei Überwegen zu verbessern, investiert die Stadt für Material- und Personalkosten etwa 10.000 Euro“, heißt es von der Rathaussprecherin.

Von Sven Warnecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei dem Einbruch in mehrere Lagerhallen haben die Täter hohen Schaden angerichtet. Zudem hat sich die Polizei Langenhagen als Tierfänger betätigen müssen.

03.07.2018

Mehr Offenheit und Transparenz – das wünschen sich die Marktbesucher am Stand der Rollenden Redaktion in Langenhagen auch von der Politik, auf lokaler und auf Bundesebene, sowie von der Verwaltung.

06.07.2018

Die Ortsfeuerwehr Kaltenweide ist am Montag zu einem Flächenbrand ausgerückt. Dank der Anwohner, die zuvor mit Gartenschläuchen gegen die Flammen kämpften, mussten nur noch Glutnester gelöscht werden.

03.07.2018
Anzeige