Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bäume zeugen von Nachhaltigkeit
Umland Langenhagen Nachrichten Bäume zeugen von Nachhaltigkeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 30.04.2017
Langenhagens stellvertretende Bürgermeisterin Ulrike Jagau und FAMAB Stiftungsgründer Claus Holtmann pflanzen einen Apfelbaum vor dem Flüchtlingsheim in Kaltenweides Pfeiffengrasstraße. Quelle: PATRICIA CHADDE
Anzeige
Kaltenweide

Unternehmer sollten Verantwortung übernehmen und selbst mit gutem Beispiel vorangehen. Aus diesem Anspruch heraus initiierte der Langenhagener Unternehmer im Jahr 2013 die Stiftung, dessen Vorsitzender er ist. Im Zusammenwirken mit weiteren umweltbewussten Messebauern erwarb die Stiftung ein Stück gerodeten Regenwald in Panama und forstete ihn auf, um sich tatkräftig an der Emissionssenkung zu beteiligen. Da Panama weit weg ist, aber die Reduzierung des Kohlenstoffdioxid-Ausstoßes eine weltweit gültige Herausforderung bleibt, setzten Jagau und Holtmann auch vor Ort in Kaltenweide ein sichtbares Zeichen. Sie gruben jetzt zwei Apfelbäume ein.

So blühen vor Kaltenweides Flüchtlingsheim seit dem „Tag des Baumes“ zwei Exemplare der Sorte Grafensteiner. „Wo könnte ein besserer Platz sein, als bei unseren neuen Nachbarn, den Geflüchteten“ bekräftigte Holtmann von Messe+Event das Ergebnis der deutschlandweiten Pflanz-Initiative.

Auch Langenhagens stellvertretende Bürgermeisterin findet nachhaltiges Handeln existenziell und erinnerte an ehemals waldreiche Landstriche wie Tunesien oder Mittelitalien, die heute karg oder sogar wüst sind
und damit negativen Einfluss auf das Klima und die Umwelt nehmen.

Adnab Al Jasdin übersetzte die Ansprachen von Jagau und Holtmann ins Kurdische und Arabische, doch die Sprache des gemeinsamen Essens ist international und altersunabhängig. Daher gab es nach der Aktion Apfelkuchen und Saft im Gemeinschaftsraum des Flüchtlingsheimes.

Fotostrecke Langenhagen: Bäume zeugen von Nachhaltigkeit

Von PATRICIA CHADDE

Die Zahl der Verkehrsverstöße an der Bothfelder Straße in Langenhagen geht zurück. Die dortige Geschwindigkeitsmessanlage erfüllt damit offenbar ihren Zweck. Nach mehr als drei Jahren ist der Standort der Anlage bekannt.

30.04.2017

Die Sonne ist auch als Energielieferant ein gern gesehener Gast in jedem Haushalt – vorausgesetzt, es sind entsprechende wärme- oder stromerzeugende Module installiert. Wie die Technik effektiv genutzt werden kann und wo es Förderungen gibt, sollen die Solarwochen vom 2. bis 31. Mai zeigen.

Sven Warnecke 30.04.2017

Mit der umfangreichen Umgestaltung des Vorplatzes am Bahnhof Pferdemarkt soll dort die Aufenthaltsqualität gesteigert werden. Das Areal gilt als einer der zentralen Bausteine im öffentlich geförderten Sanierungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren – Kernstadt-Nord und Walsroder Straße“.

Sven Warnecke 30.04.2017
Anzeige