Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Osterkerze erhellt die Morgendämmerung
Umland Langenhagen Nachrichten Osterkerze erhellt die Morgendämmerung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 02.04.2018
Prädikant Holger Kiesé (links) und Vikar Jens Wening werden am Ostermorgen in der Martinskirche die Osterkerze entzünden. Quelle: Privat
Anzeige
Engelbostel-Schulenburg

 Auch in diesem Jahr beginnt das Osterfest in Engelbostel am Sonntag bereits um 6 Uhr. „Wenn es draußen allmählich hell wird, breitet sich unter uns das Osterlicht aus“, sagt Pastor Rainer Müller-Jödicke. Deshalb freut er sich auf den seinen Angaben zufolge „hoch liturgischen Gottesdienst in der Martinskirche, in dem viele Ehrenamtliche die Lesungen und Gebete gestalten werden“. Prädikant Holger Kiesé und Vikar Jens Wening werden um Punkt 6 Uhr die Osterkerze entzünden. Dann geben sie später das Licht an die Besucher weiter und zünden allmählich auch die übrigen Kerzen in der Kirche an. „Ich werde wieder das Jahrhunderte alte große Osterlob nach gregorianischen Melodien singen“, kündigt  Kiesé an, der auch den Back-to-Church-Chor leitet. Anschließend lädt der Chor zum Osterfrühstück ins Gemeindehaus ein. 

Von Sven Warnecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kommunalaufsicht der Region sieht keinen Grund, den von der „AG Vielfalt“ beschlossenen Haushaltsbegleitantrag zu beanstanden. Die SPD hatte an dem Beschluss gehörige Zweifel und deshalb die Behörde angerufen.

02.04.2018

Die Straße Am Pferdemarkt wird ab Anfang April zum Nadelöhr. Die Stadt lässt dort den unterirdischen Verlauf von Leitungen lokalisieren. Dafür muss die Fahrbahn an 15 Punkten aufgebrochen werden.

01.04.2018

Außerhalb der Ortschaften gilt sie ab Sonntag wieder: die Anleinpflicht für Hunde zum Schutz der Tierwelt. Darauf weisen Stadtverwaltung und Naturschutzverbände stets kurz vor dem 1. April hin.

01.04.2018
Anzeige