Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ausschuss befürwortet Armslohweg-Planung
Umland Langenhagen Nachrichten Ausschuss befürwortet Armslohweg-Planung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 16.06.2016
Von Antje Bismark
Nach dem Willen der Langenhagener Kommunalpolitik wird es am Armslohweg keine Parkstreifen für Kraftfahrzeuge gegen. Stattdessen erhält der Rad- und Fußgängerverkehr dort höchste Priorität . cv Quelle: Sven Warnecke
Godshorn

Der neue Plan sieht nach Aussage von Planerin Anette Mecke einen durchgehenden Fuß- und Radweg mit vier Meter Breite am Armslohweg vor. Aus ihrer Sicht folgt die Verwaltung damit weitgehend den Wünschen der Politiker und der ADFC-Mitglieder, die die Radfahrer-Lobbyisten in einer Stellungnahme am 7. Mai formuliert hatten. Nach Bekanntwerden des neuen Plans habe der ADFC nun noch einmal in dieser Woche nachgelegt, sagte Stadtbaurat Carsten Hettwer in einer Sondersitzung des Verkehrs- und Feuerschutzausschusses am Mittwochabend. "Er fordert nun eine Querungshilfe an der Münchner Straße", sagte Hettwer. Um die Planung aber weiter vorantreiben zu können, empfehle er eine Entscheidung, die diesen Aspekt ausklammere. "Denn das erfordert weitere Prüfungen und sicherlich auch höhere Kosten", sagte Hettwer.

Diese Einschätzung teilte auch Wolfgang Langrehr (SPD). Er verwies zugleich darauf, dass die neue Variante den Wegfall von mehreren Auto- und Lastwagenstellplätzen mit sich bringe. "Wenn wir aber keine Stellplätze im Gewerbegebiet anbieten, dann finden wir die Fahrzeuge später sicherlich in Engelbostel, Schulenburg und Godshorn", sagte er. Auch sein Fraktionskollege Matthias Gleichmann sieht diese Problematik, deshalb forderte er: "Wir sollten das Thema Parkflächen für Lastwagen intensiver diskutieren." Dies geschehe bereits in Gesprächen mit dem Flughafen, sagte CDU-Fraktionschef Bernhard Döhner.

Einstimmig folgte das Gremium der überarbeiteten, sechsten Planung - verbunden mit der Empfehlung, die künftigen Firmen am Armslohweg sollten Verantwortung für Stellplätze und für eine deutliche Kennzeichnung des Geh- und Radweges an ihren Ausfahrten übernehmen. "Das gehört schon in die Kaufverträge", sagte Grünen-Fraktionschef Dirk Musfeldt.

Positive Reaktionen, aber auch kritische Stimmen sind bei der Besichtigung der Container-Unterkunft für Zuwanderer an der Pfeifengrasstraße im Weiherfeld zu hören gewesen. Nach Schätzungen der Stadt schauten sich am Dienstagabend knapp 80 Besucher dort um.

18.06.2016

Spiegellandschaft, markante Fußwege, Sitzgelegenheiten oder Skulpturen im Grünen: Bettina von Dziembowski, Leiterin des Kunstvereins Springhornhof Neuenkirchen in der Heide, spricht am Sonnabend, 18. Juni, um 16 Uhr im Bildungszentrum Eichenpark über moderne Landschaftskunst .

18.06.2016

Die Kunden sind von ihrer Postbank genervt: Immer wieder stehen sie in Langenhagen wie auch in Großburgwedel vor verschlossener Tür der Filialen. Jetzt sind einem Mann die Nerven durchgebrannt. Gegen ihn ermittelt nun die Polizei wegen der Androhung von Waffengewalt.

18.06.2016