Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Bahnhofstraße der Zukunft wird vorgestellt

Langenhagen Bahnhofstraße der Zukunft wird vorgestellt

Wie soll die Langenhagener Bahnhofstraße in Zukunft aussehen? Mit dieser Frage befassen sich Experten –Einwohner können ihre Wünsche auch vorbringen – in einer Informationsveranstaltung am 20. Februar. 

Voriger Artikel
Führungsduo macht beim Bürgerverein weiter
Nächster Artikel
VHS und Bibliothek schnüren Paket für Flüchtlinge

Anlieger können an der Umgestaltung der Bahnhofstraße aktiv mitwirken,

Quelle: Stadt Langenhagen

Langenhagen.  Die Sanierung der Langenhagener Bahnhofstraße gilt als ein weiterer zentraler Baustein im Sanierungsprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren – Kernstadt-Nord / Walsroder Straße“. In einer Informationsveranstaltung will die Stadtverwaltung am Dienstag, 20. Februar, Interessierten das Vorhaben näherbringen. Darauf weist Rathaussprecherin Juliane Stahl hin. 

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Sitzungsraum 1 des Rathauses, Marktplatz 1. Zunächst steht ein Impulsvortrag des von der Verwaltung beauftragten Planungsbüros KLT-Consult auf der Tagesordnung. Darin sollen Stärken und Schwächen, die das Unternehmen links und rechts der Bahnhofstraße gefunden hatte, dargestellt werden.  Zudem kommen im Anschluss verschiedene Entwurfsvarianten auf den Tisch und werden gemeinsam mit den Besuchern erörtert. 

Für diesen Prozess möchten Stadt und Verwaltung die Möglichkeit des Sanierungsprogrammes „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren – Kernstadt Nord / Walsroder Straße“ – sprich Fördergeld von Bund und Land nutzen. Dabei sollen  Grundstückseigentümer und Anwohner der Straße sowie interessierte Stadtteilbewohner mit ins Boot geholt werden und zu Wort kommen. Sie können sich nicht nur informieren, sondern sich auch aktiv an der Umgestaltung des Straßenraumes beteiligen, wirbt Stadtsprecherin Stahl. 

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr