Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ringen um Pestalozzi-Schule geht weiter
Umland Langenhagen Nachrichten Ringen um Pestalozzi-Schule geht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:45 11.03.2018
Die Pestalozzi-Schule mit Förderschwerpunkt Lernen greift immer wieder auch zu ungewöhnlichen Methoden: So hilft Schulhund Ole den Kindern im Unterricht. Quelle: Priesemann (Archiv)
Langenhagen

 In die Diskussion um das Ende der Pestalozzi-Schule kommt noch einmal Bewegung. Auslöser ist der Antrag von sieben CDU-Mitgliedern, die die Förderschule Lernen auf Basis des jüngst verabschiedeten Landesschulgesetzes nun doch bis 2028 bestehen lassen wollen. Eigentlich ist das Ende der Schule für den Sommer 2021 vorgesehen. Sie soll künftig keine neuen Schüler mehr aufnehmen. Alle gegenwärtig dort untergebrachten Kinder werden allerdings ihren geplanten Schulabschluss noch ablegen können.  Der nun von einem Teil der CDU-Ratsfraktion vorgelegte Antrag lag am Montag im Verwaltungsausschuss in nichtöffentlicher Sitzung zur Beratung und für den 12. März im Rat zum Beschluss vor. Doch anstatt im Verwaltungsausschuss die Weichen zu stellen, haben die Fraktionen die Debatte ein weiteres Mal zur Beratung vertagt. Auch weil nun die CDU-Fraktion einen weiteren Änderungsantrag eingereicht hat, um den eigenen Inklusions-Gedanken noch einmal zu unterstreichen. Danach soll die Stadtverwaltung weitere Informationen liefern. 

CDU fragt nach Brennpunkten in Langenhagens Schulen

Wie in der Drucksache 2017/544-3 zu lesen ist, soll die Stadtverwaltung bis zum Beginn des neuen Schuljahrs „die bestehenden inklusiven Maßnahmen der weiterführenden Sekundarstufen I“ zusammenstellen. Überdies möchten die Politiker wissen, wo in den Mittelstufen der Langenhagener Schulen „Brennpunkte“ vorhanden sind. Dies solle die Stadt abfragen. Und schließlich sollen die „kurz- und mittelfristigen Wünsche der SEK I Schulen“ dargestellt werden.

Diese Informationen dienten dann einer „Reaktion der Kommunalpolitik als Schulträger und Forderung an die Landesschulbehörde“. Intention der Drucksache bliebe damit, die Förderschule 2021 zu schließen. Bemerkenswert ist dabei, dass diese Ergänzung einzig von der CDU gefordert wird. Ursprünglich war die Drucksache 2017/544 von dem losen Bündnis der Vielfalt im Rat unterzeichnet worden. 

Information: Der Rat der Stadt Langenhagen tagt am Montag von 18.30 Uhr an im Ratssaal. Zu Beginn und am Ende der Sitzung können Langenhagener Fragen an Politik und Verwaltung stellen. 

Von Rebekka Neander

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sind die Nahwärmepreise im Weiherfeld rechtens? Ja, sagt EPL-Chef Manfred Schüle. Der Finanzausschuss folgte ihm nach ausführlichem Bericht. Die Kritik im Weiherfeld wird dennoch nicht verstummen.

11.03.2018

In der ersten Woche der Gesundheitstage im CCL war die Resonanz sehr groß. Auch in der zweiten Woche warten spannende Themen und Vorträge auf Interessierte.

10.03.2018

Beim Osterhasen-Cup in Kaltenweide haben sich die Grundschulen aus Langenhagen in zwei Wettbewerben gemessen.

10.03.2018