Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Pianist erforscht die Liebe zur Wahrheit

Langenhagen Pianist erforscht die Liebe zur Wahrheit

Der international rennomierte Pianist Pavlos Hatzopoulos ist demnächst in Langenhagen zu Gast. Bei seiner Stippvisite in der Elia-Kirchengemeinde am 16. September will der Musiker die Liebe zur Wahrheit ergründen.

Voriger Artikel
Polizei entdeckt per Zufall Drogen
Nächster Artikel
Fett explodiert zur Übung in Flüchtlingsheim

Der international rennomierte Pianist Pavlos Hatzopoulos ist in Langenhagen zu Gast.

Quelle: Jonas Haldemann

Langenhagen. Der Pianist Pavlos Hatzopoulos tritt am Sonnabend, 16. September, ab 20 Uhr in der Elia-Kirchengemeinde an der Konrad-Adenauer-Straße auf. Mit spannenden Erklärungen und virtuosem Spiel will er seine Zuhörer begeistern - und sein Publikum mit auf eine spannende musikalische Entdeckungsreise der besonderen Art mitnehmen.

„Aus Liebe zur Wahrheit... und dem Bestreben, diese zu ergründen...“ rief einst Martin Luther im Jahr 1517 zu einer Diskussion über seine 95 Thesen auf. Genau 200 Jahre später entschied sich der Lutheraner Johann Sebastian Bach bewusst für eine Stelle als Kantor einer Kirchengemeinde. Für ihn waren die biblischen Wahrheiten der einzig lohnende und zielführende Inhalt für Musik.

Bei den nachfolgenden Komponisten änderte sich das im Zuge des Humanismus, aber auch sie komponierten mit dem Ziel, durch die Musik zu irdischen und ewigen Wahrheiten zu gelangen. Pavlos Hatzopoulos spielt und spricht in diesem Programm über die Gedanken von Luther sowie Bach und deren Einfluss auf die nachfolgenden Generationen von Komponisten wie Beethoven, Schubert, Debussy und anderen.

Die Eintrittskarten kosten neun Euro und sind auschließlich an der Abendkasse erhältlich. Der Konzertpianist ist nicht das erste Mal in der Langenhagener Elia-Gemeinde. Die Hörer von damals reden noch heute davon, wie er es durch seine Erklärungen schaffte, auch Nicht-Klassik-Fans für eine ganz eigene Welt der Musik zu begeistern, teilt Gemeindesprecher Uwe Homt mit. "Und für die 'Insider' war es ein Ohrenschmaus."

Hatzopoulos wurde 1964 in Stuttgart geboren. Mit drei Jahren begann er mit dem Klavierspiel. Seit 1993 begeistert er sein Publikum in Gesprächskonzerten. So spielte er unter anderem für die deutschen Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker und Johannes Rau sowie den ehemaligen U.S.- Vizepräsidenten und Friedensnobelpreisträger Al Gore.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr