Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Witterung verhagelt Zeitplan bei CCL-Parkdeck

Langenhagen Witterung verhagelt Zeitplan bei CCL-Parkdeck

Mehr als eine Million Euro investiert die Dude-Gruppe als Eigentümer des CCL-Bestandsbaus in das Parkdeck. Doch entgegen ursprünglicher Planung dauert die Sanierung länger als zunächst kalkuliert. Nach Auskunft des Unternehmens hat die Witterung den Zeitplan verhagelt.

Voriger Artikel
Hegermarkt und Renntag locken viel Publikum
Nächster Artikel
Zum Zumba zieht es die Hälfte der Frauen

Die unstete Witterung hat den Zeitplan der Sanierung des südlichen Parkdecks des CCL gehörig durcheinandergebracht.

Quelle: Sven Warnecke

Langenhagen. Seit dem Frühjahr wird das Parkdeck auf dem City Center Langenhagen saniert. In der Folge wurde abschnittsweise die Zahl der Stellplätze reduziert. Ursprünglich wollte die Dude-Firmengruppe als Eigentümer des CCL-Bestandsbaus die gut 9000 Quadratmeter große Fläche in zwei voneinander getrennten Abschnitten wieder herrichten lassen. Doch mit Blick auf den Aufwand, den die Einrichtung von zwei Baustellen bedeutet hätte, entschied sich das Unternehmen anders.

Aus diesem Grund wurde zunächst der nördliche Teil gesperrt und saniert. Dieser ist inzwischen bis auf Markierungsarbeiten fertig und wieder freigegeben. Derzeit ist der südliche Teil des Parkdecks gesperrt, die Zufahrt läuft über die nördliche Rampe zu der bereits fertiggestellten Fläche. Schilder weisen die Autofahrer auch auf die geänderte Zuwegung hin.

Die Dude-Gruppe investiert nach Angaben von Unternehmenssprecher André Beckmann mehr als eine Million Euro. Für die Fertigstellung wurde der beauftragten Firma aus der Nähe von Hamburg eine Frist bis Mitte September gesetzt. „Wir wollen aber gerne früher fertig sein“, hatte Beckmann noch im Juli gesagt. Zu dieser Zeit war der Optimismus noch angebracht, den die Arbeiten verliefen zügig.

Doch das ist inzwischen anders. Die Witterung hat den Zeitplan ordentlich durcheinander gebracht. "Die Verzögerung ist dem schlechten Wetter geschuldet", sagt Beckmann nun. Die Baufirma habe ständig mit dem Regen zu kämpfen gehabt. Seinen Angaben zufolge brauche es drei bis vier trockener Tage, um den Beton zu schütten und eine noch fehlende Dehnungsfuge einzubauen. "Ich hoffe nun, bis Ende Oktober durch zu sein", gibt Beckmann den neuen Zeitplan aus. 

 Etwa 1000 Quadratmeter Parkdeck auf der Ostseite werden aber nicht saniert. Dieser Bereich muss zwecks „Beweissicherung so bleiben“, berichtet der Dude-Manager. Denn dafür sei ein Rechtsstreit anhängig – seit nunmehr zehn Jahren, sagt Beckmann. Seine Unternehmensgruppe hatte nach der inzwischen 20 Jahre zurückliegenden letzten Sanierung die beauftragte Firma verklagt, nachdem sich die Dichtbahnen immer wieder gelöst hatten. Seitdem wird prozessiert.

Kurzen Prozess macht Beckmann indes mit neuen Schildern auf dem Parkdeck. Diese weisen die Nutzer darauf hin, dass die Höchstparkzeit zwei Stunden betragen. "Die werden wieder abgenommen", betont er auf Anfrage. Denn mit Blick auf die ansässigen Arztpraxen seien zwei Stunden viel zu kurz bemessen, meint Beckmann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr