Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Einbrecher arbeiten sich mit Blechschere vor
Umland Langenhagen Nachrichten Einbrecher arbeiten sich mit Blechschere vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 22.02.2018
Die Polizei sucht Unbekannte, die versucht haben, in eine Lagerhalle einzubrechen. Quelle: Symbolbild
Anzeige
Gailhof

 Die Polizei sucht Unbekannte, die zwischen Freitag etwa 19 Uhr und Montag gegen 7 Uhr versucht haben, in eine Lagerhalle an der Straße An der Autobahn in Gailhof einzubrechen. Nach Auskunft von Kai-Uwe Bebensee, Leiter des Wedemärker Kriminal- und Ermittlungsdienstes, arbeiteten sich die Täter mithilfe einer Blechschere vor und schnitten von außen ein Loch in die Metallblechwand des Gebäudes. Die Einbrecher gaben aber dann aus unbekannten Gründen ihr Vorhaben auf, ohne in die Halle einzudringen und flüchteten. Dabei ließen sie aber ihr Tatwerkzeug zurück.

Hinweise erbittet die Polizei Wedemark unter Telefon (05130) 9770. 

Von Sven Warnecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei Langenhagen warnt vor einem Betrüger, der nach Ende einer Gefängnisstrafe mit identischer Masche wieder in der Stadt aktiv ist. Zudem suchen die Ermittler drei Unbekannte, die versucht haben, in eine Tankstelle in Schulenburg einzubrechen. 

28.02.2018

Trotz der tiefen Temperaturen der letzten Tage dürfen die Seen in Langenhagen noch nicht betreten werden. Das Eis ist schlichtweg zu dünn. Beim Betreten besteht Lebensgefahr, warnt die Stadtverwaltung. 

22.02.2018

Der Konflikt zwischen der Langenhagener Stadtverwaltung und der Grundschule Kaltenweide ist beigelegt: Schüler wie Lehrkräfte verfügen seit Kurzem über funktionierende Computer, und der Vertrag zum Datenschutz zwischen Stadt und Schulleiterin ist nach deren Angaben auch unterschriftsreif.

Thomas Böger 23.02.2018
Anzeige