Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Mehr Reisende machen mehr Müll
Umland Langenhagen Nachrichten Mehr Reisende machen mehr Müll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:22 25.04.2012
Viele Pendler nutzen die Fahrradbügel am Straßburger Platz nicht, sondern stellen ihre Räder an den Absperrgittern vor dem Bahnhof ab. Quelle: Antje Bismark
Langenhagen

Die starke Nachfrage am S-Bahnhof Langenhagen Mitte bleibt nicht ohne Folgen: Immer wieder gibt es Klagen über herumliegenden Müll, Vandalismus auf den Bahnsteigen oder Fahrräder, die nicht an den Bügeln am Straßburger Platz, sondern an Absperrgittern vorm Bahnhofsgebäude angeschlossen werden. „Viele Fahrgäste sehen das Chaos, wenn sie aus dem Zug aussteigen - das macht doch keinen guten Eindruck und ist außerdem gefährlich“, sagt Klaus Flügel vom Seniorenbeirat. Das Gremium wünscht sich deshalb, dass die Stadt die etwas weiter entfernt stehenden Fahrradbügel direkt am Gebäude aufstellt. Aus Sicht der Bahn gilt der Bahnhof, der täglich gereinigt wird, als unproblematisch: „Sicherlich gibt es mal Schmierereien oder zerschlagene Scheiben, doch das entspricht den Schäden an anderen Bahnhöfen“, sagt Bahnsprecherin Sabine Brunkhorst.

Im Mai 2000 stoppten die ersten Züge am Bahnhof, auf dessen Vorplatz sich die Haltestellen mehrerer Buslinien befinden. Deshalb hat sich der Bahnhof längst zum Verkehrsknotenpunkt für Langenhagener entwickelt, die mit der S-Bahn nach Hannover oder mit Bussen in Richtung Westen fahren wollen. Aber auch Pendler, die aus Richtung Celle, Soltau oder der Landeshauptstadt kommen, nutzen den Bahnhof zum Umsteigen in Busse oder andere Bahnen.

„Etwa 4000 Fahrgäste nutzen den Bahnhof pro Tag“, sagt Brunkhorst. Noch vor zwei Jahren lag die Zahl der Reisenden bei etwa 3000. Nach Aussage Brunkhorsts stoppen etwa 220 Züge an Werktagen an der Station, darunter die S-Bahnlinien 4 und 6 im 30-Minuten-Takt und der Metronom im Stundentakt.

Bei einem Ortstermin will sich der Verkehrsausschuss auf Wunsch der Senioren und einiger Nutzer heute die Gegebenheiten anschauen - auch die derzeit stark vernachlässigten Brachflächen rund um die Haltestellen, für die es noch keine Investoren gibt. Das Gremium trifft sich am Donnerstag, 26.April, um 17 Uhr am Straßburger Platz. Interessierte sind dazu willkommen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwischen dem Flughafen und Schulenburg-Nord graben sich die Baufahrzeuge in den eisigen Grund für den Neubau des Express-Dienstleisters. Doch die Baugenehmigung für die Hochbauten fehlt noch.

06.09.2012

Der Express-Dienstleister TNT baut auf dem gerade genehmigten Gewerbegrundstück am Flughafen auf 10 000 Quadratmetern ein neues Verteilzentrum. Das Areal am Rehkamp ist für das stark gewachsene Unternehmen zu klein geworden und wird aufgegeben.

06.09.2012

Claus Holtmann, von Hause aus Messebauer sowie langjähriger Vorsitzender des Wirtschaftsklubs, hat sich geschlagen gegeben und wird seinen Mieter TNT ziehen lassen.

17.11.2011