Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr muss Auto aufschneiden

Langenhagen Feuerwehr muss Auto aufschneiden

Nach dem Zusammenstoß eines Autos mit einem landwirtschaftlichen Fahrzeug hat die Ortsfeuerwehr Engelbostel mit schwerem Gerät zwei Menschen aus dem Wrack befreien müssen. Bei diesem Szenario handelte es sich allerdings um eine Übung, die Ortsbrandmeister und Stellvertreter ausgearbeitet hatten.

Voriger Artikel
Soldaten machen Musik im Anna-Schaumann-Stift
Nächster Artikel
Freitag ist Richtfest für das Kinderhaus

Bei der Ausarbeitung von Einsatzübungen wird die Ortsfeuerwehr Engelbostel oftmals von ortsansässigen Landwirten mit entsprechendem Equipment, wie in diesem Fall mit einem Anhänger und einem Auto von Eric Mürau, unterstützt.

Quelle: Feuerwehr

Engelbostel. Ein mit Rundballen beladener Trecker-Anhänger war auf ein Auto gekippt und hatte dieses unter sich begraben. Um die zwei in dem Fahrzeug eingeklemmte Personen zu bergen, wurde die Ortsfeuerwehr Engelbostel zu dem Schauplatz in Schulenburg-Nord gerufen. Unter der Leitung von Thomas Bredthauer mussten die Freiwilligen bei der Bergung Schere, Spreizer und eine Seilwinde einsetzen. „Diese Aufgabe wurde zur vollsten Zufriedenheit der Übungsleiter gelöst“, bilanzierte im Anschluss Ortsbrandmeister Robert Heidrich, der zusammen mit seinem Stellvertreter Lars Seidel die Übung ausgearbeitet hatte.

Heidrichs Angaben zufolge lege die Ortsfeuerwehr großen Wert auf regelmäßige Einsatzübungen. „Dabei sollen die Kameraden die im Rahmen der Ausbildungsdienste erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten anwenden, um für realistische Brand- und Unfalleinsätze besser vorbereitet zu sein“, betonte Heidrich. Er dankte nach der Übung auch Landwirt Eric Mürau, der seine Fahrzeuge zur Verfügung gestellt hatte.

doc6wniwrgdarru6cgm5or

Bei der Übung mussten die Feuerwehrleute mit schwerem Gerät die Passagiere aus dem Autowrack schneiden.

Quelle: Feuerwehr
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr