Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Passagiermaschine muss in Langenhagen notlanden
Umland Langenhagen Nachrichten Passagiermaschine muss in Langenhagen notlanden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:38 03.03.2017
Von Frerk Schenker
Das Flugzeug musste eine halbe Stunde lang Schleifen über der Region fliegen. Quelle: radarbox24.com
Anzeige
Langenhagen

Die Passagiermaschine vom Typ Havilland Dash 8-400 war am Freitagabend auf dem Weg von Mailand nach Hannover. Beim Anflug auf den Flughafen meldete der Bordcomputer dem Piloten Probleme mit dem Fahrwerk, woraufhin dieser den Tower in Langenhagen informierte. Gut eine halbe Stunde drehte das Flugzeug der britischen Airline Flybe Schleifen über der Region Hannover, während am Flughafen die Einsatzkräfte der Flughafenfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen Position bezogen. 

Kurz nach 20 Uhr setzte die zweimotorige Maschine schließlich sicher zur Landung an. Das Bugrad war zu diesem Zeitpunkt nicht mehr steuerbar. Nach Angaben von Langenhagens Feuerwehrsprecher Stephan Bommert blieben die 39 Passagiere an Bord der Maschine unverletzt. Die rund 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten nicht eingreifen. Techniker untersuchten noch am Abend das Flugzeug, wie eine Sprecherin des Airport Langenhagen sagte. 

Erst vor einer Woche hatte die Fluggesellschaft Flybe für unfreiwillige Schlagzeilen gesorgt, als eine Maschine desselben Typs mit 59 Menschen an Bord eine Bruchlandung in Amsterdam hinlegte. Beim Landeanflug während des Sturmtiefs "Thomas" war das rechte Fahrwerk eingeknickt. Die Maschine blieb beschädigt auf dem Rollfeld liegen. Verletzt wurde auch damals niemand. 

Die Ratssitzung vom Dienstag wirkt nach – bei den Mitarbeitern im Rathaus ebenso wie bei etlichen Kommunalpolitikern.

06.03.2017

Der Protest von Eltern und Politikern aus der Stadt zeigt jetzt auch auf Regionsebene seine Wirkung: In einem Antrag fordern SPD und CDU in der Regionsversammlung, dass die Regionsverwaltung mit Regiobus und Üstra die gemeldeten Probleme aus allen Kommunen in einer Übersicht zusammenstellen soll.

06.03.2017

Eine Strafanzeige gegen einen unbekannten Schützen kündigt jetzt die Stadt an: Demnach haben Mitarbeiter der kommunalen Schilderwerkstatt am Donnerstag drei Tafeln am Silbersee gefunden, die stark beschädigt waren.

03.03.2017
Anzeige