Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Retter werben in eigener Sache

Langenhagen Retter werben in eigener Sache

Verschiedene Rettungsorganisationen aus Langenhagen präsentieren sich am Sonnabend, 23. September, in der Stadt. Dabei informieren die Johanniter Unfallhilfe, die Feuerwehr, die DLRG und das THW auf dem Parkplatz des Schulzentrums in Sachen Bevölkerungs- und Katastrophenschutz.

Voriger Artikel
Radfahrer wird leicht verletzt
Nächster Artikel
Eishallen-Zukunft weiter in der Schwebe

Mitglieder des Nordhannoverschen Ortsverbandes der Johanniter-Unfall-Hilfe werben für die Aktion "Helden bitte melden".

Quelle: Stefan Simonsen (Johanniter)

Langenhagen. Die Themen Bevölkerungs- beziehungsweise Katastrophenschutz stehen am Sonnabend, 23. September, in Langenhagen auf der Agenda. "Wer hilft verletzten oder traumatisierten Menschen bei terroristischen Attentaten, Hochwasserlagen oder Großunfällen auf Autobahnen?" stellt Sylke Heun, Sprecherin des Johanniter-Regionalverbundes Niedersachsen Mitte, das Ansinnen der Veranstaltung vor. Gleiches gelte auch für die Betreuung von evakuierten Menschen - und das müsste angesichts der vielen Bombenräumungen in Langenhagen regelmäßig gewährleistet werden, meint Heun.

Neben den Johannitern des Nordhannoverschen Ortsverbandes informieren an diesem Tag Mitglieder der DLRG-Ortsgruppe Langenhagen, der Freiwilligen Feuerwehr Langenhagen und des THW-Ortsverbands Hannover/Langenhagen über die Themen Bevölkerungsschutz und ehrenamtlichem Engagement. Die fünfeinhalbstündige Veranstaltung auf dem Parkplatz des Schulzentrums an der Konrad-Adenauer-Straße, vis-a-vis des Rathauses beginnt um 8.30 Uhr.

Dabei wird gezeigt, wie eine Feldküche funktioniert und wie das dort hergestellte Essen schmeckt. Auch die Ausrüstung eines DLRG-Einsatztauchers wird präsentiert? Weitere Themen sind die möglichen Gefahren, die sich ein Messtrupp der Feuerwehr aussetzen muss oder was eigentlich Deichverteidigung bedeutet.  Antworten auf diese und noch viel mehr Fragen erhalten kleine und große Besucher auf der Aktionsfläche. Zudem sind Interviews mit Vertretern aus Politik und Verwaltung sowie Fachleuten der beteiligten Organisationen geplant. Darüber hinaus wird es ein Gewinnspielen geben, kündigt Heun an.

"Als große deutsche Hilfsorganisation beweisen die Johanniter in vielen Bereichen gesellschaftliches Engagement – auf Basis christlicher Nächstenliebe und eines demokratischen Selbstverständnisses", berichtet Heun von der Motivation ihres Verbandes. Unter anderem leisteten insbesondere auch die  ehrenamtlichen Einsatzkräften einen erheblichen Beitrag im Bevölkerungs- beziehungsweise Katastrophenschutz.

"Um den Bürgern das Thema nahezubringen, gehen die Johanniter von April bis Oktober mit der Kampagne 'Mission Bevölkerungsschutz' in mehr als 20 Städten und Gemeinden 'on tour'", erläutert die Verbandssprecherin. Weitere Informationen dazu gibt es unter www.mission-bevölkerungsschutz.de im Internet.

doc6wnmmcrk4f8119box5oh

Die Aufgaben der Johanniter, aber auch der anderen Retter von Feuerwehr, DLRG und THW sind vielfältig.

Quelle: Stefan Simonsen (Johanniter)
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr