Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Rotterdam wird im Kunstverein beleuchtet
Umland Langenhagen Nachrichten Rotterdam wird im Kunstverein beleuchtet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 30.09.2017
Im Kunstverein ist die niederländische Metropole Rotterdam das Thema. Quelle: Konstantin Klenke
Anzeige
Langenhagen

Die Leiterin des Langenhagener Kunstvereins, Noor Mertens hat Christiane Oppermann und Anna Grunemann an diesem Tag ab 17 Uhr zu einem Gespräch zu Gast. Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 3.

Seit dem 1. Januar ist die Niederländerin Noor Mertens neue Chefin des Kunstvereins Langenhagen. Sie war von 2013 bis 2016 Kuratorin für moderne und zeitgenössische Kunst am renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam.

Diese Stadt weist bezüglich Kunst im öffentlichen Raum eine Reihe von Schnittmengen zu Hannover auf, nicht zuletzt da Rotterdam durch schwere Kriegszerstörungen als einzige niederländische Stadt zu einem architektonischen Neuanfang gezwungen war, teilt Mertens mit. Sie wird mit den Gästen einen Blick auf Rotterdams Kunst im öffentlichen Raum werfen, und von Bürgern berichten, die auf den schlechten Zustand von Kunstwerken in Rotterdams aufmerksam machen.

Von Stephan Hartung

Passend zum Tag der Zahngesundheit war das Team Jugendzahnpflege der Region Hannover zu Gast in der Gutzmannschule. In der Außenstelle Godshorn erhielten die Schüler von den Fachleuten viele Tipps, was sie für ihre eigene Zahnpflege tun können.

30.09.2017

Nach der Wahl ist vor der Wahl: Drei Tage nach dem Bundestagsentscheid haben die Langenhagener Verwaltungsmitarbeiter umgerüstet - zudem hat die Region Hannover die notwendigen Unterlagen für die Landtagswahl pünktlich verschickt. Das Wahlbüro ist ab sofort im Rathaus geöffnet.

Sven Warnecke 30.09.2017

Gewaltige Aufgaben – besser Ausgaben – warten auf die Stadt. Es geht um viel Geld. Das weiß auch der Bürgermeister und hat deshalb nicht einen einzelnen, sondern gleich einen Doppelhaushalt in den Rat eingebracht. Darüber wurde noch nicht diskutiert – trotzdem entwickelte sich eine Mammutsitzung.

Sven Warnecke 15.10.2017
Anzeige