Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Gewitter

Navigation:
Rotterdam wird im Kunstverein beleuchtet

Langenhagen Rotterdam wird im Kunstverein beleuchtet

Wie muss Kunst heute aussehen? Wie müssen sich Kunstorte verhalten, um auch die Gemeinschaft zu erreichen? In den Niederlanden herrscht dazu bereits ein reger Diskurs. Die Diskussion wird fortgesetzt: am Sonnabend, 30. September, im Kunstverein Langenhagen, Walsroder Straße 91a.

Voriger Artikel
Kampf gegen Karius und Baktus
Nächster Artikel
Der Weg ist frei für die Schulsanierung

Im Kunstverein ist die niederländische Metropole Rotterdam das Thema.

Quelle: Konstantin Klenke

Langenhagen. Die Leiterin des Langenhagener Kunstvereins, Noor Mertens hat Christiane Oppermann und Anna Grunemann an diesem Tag ab 17 Uhr zu einem Gespräch zu Gast. Der Eintritt kostet 5 Euro, ermäßigt 3.

Seit dem 1. Januar ist die Niederländerin Noor Mertens neue Chefin des Kunstvereins Langenhagen. Sie war von 2013 bis 2016 Kuratorin für moderne und zeitgenössische Kunst am renommierten Museum Boijmans Van Beuningen in Rotterdam.

Diese Stadt weist bezüglich Kunst im öffentlichen Raum eine Reihe von Schnittmengen zu Hannover auf, nicht zuletzt da Rotterdam durch schwere Kriegszerstörungen als einzige niederländische Stadt zu einem architektonischen Neuanfang gezwungen war, teilt Mertens mit. Sie wird mit den Gästen einen Blick auf Rotterdams Kunst im öffentlichen Raum werfen, und von Bürgern berichten, die auf den schlechten Zustand von Kunstwerken in Rotterdams aufmerksam machen.

Von Stephan Hartung

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr