Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Einbrecher schreckt Hausbewohner hoch

Langenhagen Einbrecher schreckt Hausbewohner hoch

Ein Einbrecher hat das Kellerfenster eines Hauses in Langenhagen eingeschlagen. Als der so hochgeschreckte Bewohner dem Krach auf den Grund gehen wollte, ergriff der entdeckte Täter sofort die Flucht. 

Voriger Artikel
Stadt sieht sich für den Winter gerüstet
Nächster Artikel
Feuerwehr Langenhagen vergnügt sich im Winter

Ein Einbrecher hat den Bewohner eines Reihenhauses hochgeschreckt.

Quelle: Symbolbild

Langenhagen/Kaltenweide.  Schreck zu später Stunde: Der Bewohner eines Reihenhauses an der Konrad-Adenauer-Straße ist am Sonnabend gegen 22 Uhr vom Klirren einer Fensterscheibe und weiteren Geräuschen in seinem Haus hochgeschreckt worden. Als der Mann dem Krach auf den Grund ging, stand er plötzlich einem Unbekannten gegenüber, der sofort die Flucht ergriff.

Nach Auskunft einer Sprecherin der Polizei Langenhagen war der Einbrecher zunächst über den Grundstückszaun geklettert und hatte dann ein Kellerfenster eingeschlagen. Anschließend durchsuchte der Unbekannte mehrere Räume, bis er vom Eigentümer überrascht wurde. Der mit heller Hose bekleidete Täter flüchtete offenbar mit einem aus einem Verschlag des Hauses gestohlenen Trekkingfahrrad. Zudem soll der Mann technisches Gerät erbeutet haben. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Ein weiterer Einbruch ereignete sich am Freitag gegen 19.30 Uhr in Kaltenweide. Dort waren Unbekannte über den Zaun eines Grundstücks am Kranichweg gestiegen und hatten dann die Haustür aufgehebelt. Anschließend wurden die Räume durchwühlt. Die Einbrecher erbeuteten Schmuck und elektronische Geräte. Die Ermittler entdeckten später ein hinter dem Haus stehendes fremdes Fahrrad. Ob es zum Täter gehört, steht aktuell genauso wenig fest, wie die Höhe des Schadens. 

Beim Ausparken wird Frau verletzt

Eine 54 Jahre alte Frau ist am Sonnabend bei einem Unfall verletzt worden. Sie erlitt nach Polizeiangaben eine leichte Quetschung des Unterschenkels. Nach Auskunft einer Sprecherin des Langenhagener Kommissariats hatte eine 46 Jahre alte Autofahrerin an der Schützenstraße gegen 13 Uhr versucht, mit ihrem VW Passart rückwärts aus einer Parklücke auszuparken. Dabei habe sie ein hinter ihr haltendes Auto übersehen, aus dem gerade die 54 Jahre alte Beifahrerin aussteigen wollte. Bei dem Zusammenstoß schlug die Beifahrertür zu und klemmte das Bein der Frau ein. Die Verletzte wurde von einer Rettungswagenbesatzung ambulant versorgt. Eine Behandlung im Krankenhaus war nicht erforderlich, heißt es von der Polizei weiter.

Von Sven Warnecke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr