Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Neurobiologe Korte kommt für Lesung in die VHS

Langenhagen Neurobiologe Korte kommt für Lesung in die VHS

Der Braunschweiger Neurobiologe Martin Korte kommt nach Langenhagen. Am 20. Februar nimmt er die Besucher bei einer Lesung im VHS-Treffpunkt mit auf eine Reise in die Welt des Gehirns.

Voriger Artikel
Kurden-Demo am Landtag ist beendet
Nächster Artikel
Musikkabarettist Lars Reichow gastiert bei Mimuse

Neurobiologe Martin Korte nimmt die Besucher der VHS-Lesung mit in die Welt des Gehirns.

Quelle: Johannes Felsch

Langenhagen.  Die Volkshochschule (VHS) Langenhagen lädt für Dienstag, 20. Februar, zu einer Lesung mit dem Neurobiologen Martin Korte ein. Ab 19 Uhr nimmt Korte die Besucher im VHS-Treffpunkt, Konrad-Adenauer-Straße 17, mit auf eine Reise in die Welt des Kopfes. 

Die Lesung beginnt beim autobiographischen Gedächtnis und zeigt, dass Erinnerungen bei jedem Abrufen neu konstruiert werden. Über die unbewussten Seiten des Gedächtnisses, zu denen Routinen und Intuitionen gehören, führt sie zu den Arbeitsweisen der Neuronen bis hin zu den Rollen, die der Schlaf und das Vergessen für unsere Gedächtnisprozesse spielen. Die These von Hirnforscher Korte ist: Erinnerungen sind nicht nur eine Anhäufung von Wissen und Einzelheiten unserer Autobiographie, sondern der Stoff, aus dem unsere Identität geschnitzt ist. Anders gesagt: Wir Menschen sind unser Gedächtnis - und unser Gedächtnis sind wir. Korte ist Professor für Neurobiologie an der TU Braunschweig.

Der Eintritt zu der Lesung kostet 10 Euro pro Person. Anmeldungen nehmen die VHS-Geschäftsstellen im Eichenpark und im Treffpunkt persönlich oder per E-Mail an info@vhs-langenhagen.de entgegen.  

Von Julia Polley

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Langenhagen
Schulzentrum Langenhagen

Nahezu vollständig müssen das Gymnasium und ein Teil der IGS abgerissen und neu gebaut werden, weil der Brandschutz nicht gewährleistet ist. Mehr zum Schulzentrum Langenhagen lesen Sie hier. mehr