Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Starker Regen fließt weitgehend gut ab
Umland Langenhagen Starker Regen fließt weitgehend gut ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 11.07.2018
Im Bereich des Langenhagener City-Centers hat das Wasser auf den Wegen teilweise knöchelhoch gestanden. Quelle: Sven Warnecke
Langenhagen

Die ersten heftigen Regenfälle nach Wochen – von Landwirten und vielen Gärtnern vermutlich herbeigesehnt – haben in Langenhagen kaum negative Auswirkungen gehabt. Die Ortsfeuerwehr Langenhagen rückte um 14.56 Uhr zu dem einzigen Einsatz des Tages an den Lehmdamm aus. Dort stand in zwei etwa 35 Quadratmeter große Garagen das Wasser gut einen Meter hoch. Die Feuerwehr setzte Tauchpumpen ein.

Abends musste dann die Langenhagener Stadtentwässerung die Niedersachsenstraße im Bereich der Bahnunterführung wegen Überflutung sperren. Angesichts der dort seit kurzen eingebauten Bodenschweller sei dies aus Sicherheitsgründen nötig gewesen, sagte Stadtsprecherin Sabine Mossig am Dienstag auf Anfrage. Bereits tagsüber hatte die Stadt den Abschnitt wegen Bauarbeiten sperren lassen. Doch diese Arbeiten hätten nichts mit der späteren Überschwemmung der Passage zu tun gehabt, heißt es aus dem Rathaus weiter.

Von Sven Warnecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fahrgäste der Üstra brauchten am späten Dienstagnachmittag viel Geduld. Nach einem Unfall in Langenhagen war die Linie 1 unterbrochen. Auf den Linien 4 und 5 stoppte ein defektes Auto die Stadtbahnen.

10.07.2018

Die Polizei Langenhagen spricht von einem „atypischen Verkehrsunfall“. In einem Hochzeitskorso sind zwei Autos zusammengeprallt – und mussten anschließend abgeschleppt werden.

10.07.2018

Ein in Kaltenweider auf frischer Tat gefasster Einbrecher ist vor dem Amtsgericht Hannover im Schnellverfahren zu zwei Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt worden.

10.07.2018