Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Stadt lässt am Silbersee Schneisen schlagen
Umland Langenhagen Stadt lässt am Silbersee Schneisen schlagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 19.02.2018
Am nördlichen Ufer des Silbersees lässt die Stadt ab Mittwoch Bäume fällen und Sträucher roden. Quelle: Archiv
Anzeige
Langenhagen

 Um die Wasserqualität des Silbersees langfristig zu erhalten, lässt die Stadt Langenhagen am nördlichen Uferbereich sogenannte Frischluftschneisen schlagen. Die beauftragte Firma beginnt am Mittwoch mit den Arbeiten, teilt die Stadt mit. Die Kosten dafür belaufen sich auf rund 8600 Euro.

Zunächst wird ein knapp 300 Meter langer und schadhafter Zaun ersatzlos abgebaut. In drei Abschnitten werden anschließend die Gehölze zwischen Seeufer und Fußgängerweg auf Bodenhöhe abgeschnitten. „Durch diese freien Schneisen gelangt der Wind besser bis zur Wasseroberfläche“, erklärt Stadtsprecherin Juliane Stahl. Eine solche Luftbewegung sei insbesondere bei ansonsten stehenden Gewässern wichtig für den Erhalt der Wasserqualität. Zudem könnten die Fußgänger und Radfahrer nach Beendigung der Arbeiten von den Wegen aus die Wasseroberfläche sehen. „Dadurch erhöht sich die Erlebbarkeit des Silbersees“, sagt Stahl. 

Von Julia Polley

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Mainzer Lars Reichow kommt mit seinem neuen Programm „Lust“ nach Langenhagen. Am Sonnabend, 17. Februar, tritt er bei der Mimuse auf. Einen Tag später gastieren Gogol und Mäx im Theatersaal.

19.02.2018

Der Braunschweiger Neurobiologe Martin Korte kommt nach Langenhagen. Am 20. Februar nimmt er die Besucher bei einer Lesung im VHS-Treffpunkt mit auf eine Reise in die Welt des Gehirns.

15.02.2018
Aus der Stadt Von Langenhagen nach Hannover - Kurden-Demo am Landtag ist beendet

Etwa 200 Kurden sind am Montag vom Langenhagener Zentrum in einem Demonstrationszug über die Vahrenwalder Straße zum Landtag gezogen. Nach einer Kundgebung dort löste sich die Veranstaltung gegen 15.40 Uhr auf.

12.02.2018
Anzeige