Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Langenhagen Rohbau geht in Flammen auf
Umland Langenhagen Rohbau geht in Flammen auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:43 28.06.2018
Die Kriminalpolizei hat die Brandermittlungen aufgenommen. Wegen des Schadens rechnet der Bauherr mit einer mindestens dreimonatigen Verzögerung. Quelle: Sven Warnecke
Schulenburg

Mehrere Ortsfeuerwehren aus Langenhagen sind am späten Mittwochabend zu einem brennenden Rohbau in Schulenburgs Neubaugebiet Dorfstraße ausgerückt. Das an der Bohlwiese stehende künftige Einfamilienhaus stand bereits in Vollbrand, als die ersten Einsatzkräfte eintrafen. Brandermittler der Polizei untersuchten am Donnerstag den Rohbau auf Spuren, ob etwa Brandstiftung vorliegt. Doch nach Auskunft von Polizeisprecher Philipp Hasse konnte die Ursache nicht mehr zweifelsfrei geklärt werden. Den entstandenen Schaden beziffert der Beamte auf etwa 50.000 Euro. Die Ermittler suchen nun Zeugen. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Hannover unter Telefon (0511) 1095555 entgegen.

Großeinsatz: Vier Ortsfeuerwehren kämpfen gegen die Flammen.

Der Schock ist dem Bauherrn, der namentlich nicht genannt werden möchte, auch am Donnerstag noch anzumerken. Er war nachts zu seinem im Bau befindlichen Einfamilienhaus gerufen worden. Doch trotz des Großeinsatzes der Feuerwehr wurde der Dachstuhl von den Flammen schwer in Mitleidenschaft gezogen. Aus dem für Ende des Jahres geplanten Einzug wird nun nichts mehr, meint er. Zum Glück sei er aber entsprechend versichert. Und der spätere Einzugstermin bereite ihm auch weniger Probleme. „Wir müssen abwarten, was alles abgerissen werden muss“, sagt der Bauherr im Gespräch dieser Zeitung. Er rechnet mit einer mindestens dreimonatigen Verzögerung, bis alles wieder so hergerichtet ist. Eine Erklärung für das Feuer hat er nicht, zumal in dem Haus auch noch keinerlei Elektrik verlegt ist.

Aufmerksame Nachbarin alarmiert Feuerwehr

Die Ortsfeuerwehr Schulenburg war am späten Mittwochabend um 23.30 Uhr alarmiert worden, nachdem eine 49 Jahre alte Anwohnerin einige Minuten vorher den Brand in dem Rohbau entdeckt hatte. Bereits auf der Anfahrt zur Bohlwiese bemerkten die Einsatzkräfte den Feuerschein, berichtet Feuerwehrsprecher Stephan Bommert. Beim Eintreffen stand der Dachstuhl schon komplett in Flammen. In der Folge forderte Ortsbrandmeister Jens Koch Unterstützung aus Engelbostel, Godshorn und Langenhagen an. Letztlich waren 60 Feuerwehrleute mit 13 Fahrzeugen inklusive Drehleiter mit den Löscharbeiten beschäftigt.

Feuerwehr hat Probleme mit Wasserversorgung

Nach Angaben Bommerts wurde zunächst eine sogenannte Riegelstellung zu den Nachbargebäuden errichtet, um diese vor den Flammen zu schützen. Zudem rückte ein Trupp unter Atemschutz in den Rohbau zwecks Erkundung vor. Zum Glück sei niemand in dem Haus gewesen, berichtet der Feuerwehrsprecher. Bis zum Einsatz der Drehleiter wurden sechs C-Rohre für den Innen- und Außenangriff eingesetzt. Als Problem stellte sich die unzureichende Wasserversorgung in dem Wohngebiet heraus, berichtet Bommert weiter. Denn diese ist seinen Angaben zufolge für einen derartigen Löscheinsatz nicht ausgelegt. Aus diesem Grund musste die Ortsfeuerwehr Engelbostel dann dort eine Schlauchleitung aufbauen.

Gegen 0.10 Uhr konnte Stadtbrandmeister Arne Boy „Feuer unter Kontrolle“ – nur 20 Minuten später „Feuer aus“ – melden. Doch die Nachlöscharbeiten speziell der Glutnester im Dachstuhl dauerten dann doch noch bis 3.40 Uhr.

Von Sven Warnecke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Darf die Stadt für die neue Feuerwehr Kaltenweide eine Wiese an der Wagenzeller Straße bebauen? Die Region benötigt für die Antwort mehr Informationen. Doch die kann die Stadt derzeit nicht liefern.

01.07.2018

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am späten Mittwochabend ein Neubau im Baugebiet Dorfstraße in Brand geraten. Vier Ortsfeuerwehren waren bis spät in die Nacht im Einsatz.

01.07.2018

War es nur ein Scherz – oder doch ein missglückter Einbruchsversuch? Mit dieser Frage befasst sich die Polizei Langenhagen, nachdem ein Bewohner die Leiter seines Nachbarn im Garten gefunden hat.

27.06.2018