Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Flüchtlinge messen beim Fußball ihr Können
Umland Lehrte Flüchtlinge messen beim Fußball ihr Können
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 23.12.2018
Gruppenbild mit Banner: Acht Mannschaften aus Flüchtlingen spielen in Lehrte einen Sieger aus. Quelle: Michael Schütz
Lehrte

FC Barcelona, Real Madrid und Paris St. Germain: Die Topklubs Europas sind am Sonnabend in der Halle in der Schlesischen Straße zu Gast gewesen – zumindest den Trikots nach, die die Teilnehmer eines Fußballturniers für Flüchtlinge trugen. Unter dem Banner der Arbeiterwohlfahrt (AWO), die sich auch in Lehrte in der Flüchtlingshilfe engagiert, fand der Wettbewerb statt.

Die Idee dazu hatte Adam Fadel, der lange Zeit für die AWO Flüchtlinge in Lehrte betreute. „Dabei habe ich festgestellt, dass die Jungs gern Fußball spielen“, sagte der Sudanese, der selbst 2011 nach Deutschland kam. „Und sie haben mich gefragt, warum es hier kein Turnier gibt.“ Also hat er jetzt eines organisiert. Acht Mannschaften zu je sieben Spielern traten in zwei Gruppen gegeneinander an, oft nach Ländern aufgeteilt. Eine gambische Mannschaft spielte ebenso wie eine aus Syrien, dem Irak oder Somalia. Außerdem spielten Teams der AWO-Jungenwohngruppe Ahltener Straße, des Vereins „Lehrte hilft“ und des AWO-Wohnhauses Nordstraße sowie die Flüchtlingsmannschaft des SV Yurdumspor mit.

Dort spielte auch Ayas Dawoud. Der 24-jährige Iraker ist bereits seit zehn Jahren in Deutschland und möchte bei dem Turnier Menschen kennen lernen. „Und vielleicht ist ja auch jemand für Yurdumspor dabei“, bekannt er sich zum Scouting nach Talenten.

Gabriele Schuppe, Leiterin des AWO-Fachbereichs Qualifizierung, Bildung und Teilhabe, war angetan von dem Turnier. „Alle die hier in den letzten Jahren angekommen sind, treffen sich.“ Neben dem Spaß sah sie auch einen anderen Nutzen: „Hier müssen alle Deutsch sprechen.“

Gabriele Schuppe (Dritte von links) ermahnt die Spieler vor Beginn des Turniers zur Fairness. Quelle: Michael Schütz

Das Turnier und die als Preis ausgelobten Karten für das Bundesligaspiel Hannover 96 gegen RB Leipzig gewann Gambia im Siebenmeterschießen gegen die AWO-Jugendwohngruppe. Der Irak kam auf den dritten Platz.

Sieger im Siebermeterschießen: Die Flüchtlingsmannschaft aus Gambia. Quelle: privat

Von Michael Schütz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erst verursacht er einen Unfall, dann wehrt er sich gegen Polizeibeamte: Ein stark alkoholisierter Autofahrer sorgt in Sievershausen für reichlich Aufregung. In Hämelerwald müssen die Ordnungshüter später einen weiteren betrunkenen Fahrer aus dem Verkehr ziehen.

23.12.2018

An der Auffahrt zur Autobahn 2 bei Lehrte Ost ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei gab es drei Verletzte und einen Schaden von 40.000 Euro. Die Kreisstraße 134 musste wegen umfangreicher Reinigungen drei Stunden lang gesperrt werden.

26.12.2018

Ein 21-jähriger Radfahrer ist bei einem Verkehrsunfall an der Iltener Straße verletzt worden. Die Fahrerin eines VW Polo hatte den jungen Mann übersehen.

23.12.2018