Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Feierabend-Kolonie: Ab Montag regiert die Säge
Umland Lehrte Feierabend-Kolonie: Ab Montag regiert die Säge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 06.12.2018
In der kommenden Woche verschwinden Büsche und Bäume. Quelle: Achim Gückel
Lehrte

Die meisten Lauben sind schon beseitigt, die Kleingärtner blicken allenfalls noch mit Wehmut auf ihr früheres Domizil. Und rings um das Gelände an der Manskestraße ist mittlerweile ein Bauzaun gezogen worden. Am Montag beginnt nun der letzte Akt auf dem Gelände der einstigen Kleingartenkolonie Feierabend. Die Stadt hat angekündigt, dass dann Mitarbeiter des Baubetriebs damit beginnen werden, zahlreiche Gehölze zu fällen, überwiegend Obstbäume und Koniferen. Noch vor Weihnachten wird das frühere Gartenareal weitgehend frei von Bäumen sein. Zwei alte stattliche Kastanien blieben jedoch stehen, heißt es in einer Ankündigung der Stadtverwaltung.

Bald ist sie endgültig Geschichte: Die Kleingartenkolonie Feierabend an der Manskestraße in Lehrte. Quelle: Gottfried Hiller

Das Feierabend-Gelände soll im kommenden Jahr zu Bauland werden. Die sogenannte Baufeldfreimachung, also das Freiräumen der Fläche, wird aber voraussichtlich erst im April erledigt. Bis dahin sollen die gefällten Gehölze und Bäume an Ort und Stelle liegen bleiben. Sie sollen unter anderem Igeln eine Möglichkeit zum Unterschlupf für die Überwinterung bieten. Die Aktion sei eng mit den Biologen eines Gutachterbüros abgestimmt, das auf die Belange des Artenschutzes achtet, heißt es in der Mitteilung aus dem Rathaus.

Auf vielen Parzellen sind schon Büsche und Bäume gekürzt. Quelle: Achim Gückel

Einige der Bäume auf dem Feierabendgelände sind bereits in den vergangenen Monaten beseitigt worden. Das geschah allerdings nicht immer im Einvernehmen mit den Kleingärtnern. Einer berichtet sogar davon, dass Diebe einzelne, teils sehr alte Obstbäume auf den nicht mehr bewirtschafteten Parzellen gefällt und das Holz gestohlen haben, um es vermutlich zu verfeuern. Das sei mehr als nur einmal geschehen. Auch Zierpflanzen seien von Dieben ausgegraben und abtransportiert worden.

Ein Kleingärtner erzählt auch von etlichen Diebstählen: Es seien immer wieder „Menschen durch den Verein gelaufen“ und hätten sich auf die Parzellen begeben, um dort etwa Solarleuchten, Grill, Sonnenschirm oder Werkzeug zu klauen. Auch von einem entwendeten Mofa und einem gestohlenen Fernseher spricht der Lehrter. Die Diebe hätten sogar einzelne Gärtner, die sie zur Rede stellen wollten, beleidigt und gesagt, es komme bei der Aufgabe der Kolonie doch „sowieso alles weg“. Er selbst habe durch Diebstahl eine Schwengelpumpe, eine Schubkarre und diverse Dekorationsgegenstände verloren, sagt der Kleingärtner.

Ein Bauzaun grenzt die Kleingartenkolonie mittlerweile ab. Quelle: Achim Gückel
Auf vielen Parzellen sind schon Büsche und Bäume gekürzt. Quelle: Achim Gückel

„Seit die Bebauung der Feierabend-Kolonie beschlossen wurde, ist sie für viele ein Niemandsland, ein rechtsfreier Raum geworden. Ich denke, es gibt keine Parzelle, auf der sich diese Leute nicht schon mehrfach umgesehen hätten“, sagt der Lehrter. Nicht alle Diebstähle seien der Polizei angezeigt worden, doch die Ordnungshüter seien zwischenzeitlich mehrfach auf dem Gelände gewesen und hätten auch „mehr Präsenz gezeigt“. In der Tat hatte das Lehrter Kommissariat erst vor Kurzem über mehrere Diebstähle auf dem Feierabend-Gelände berichtet.

Von Achim Gückel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dorfladeninitiative in Immensen ist einen weiteren wichtigen Schritt vorangekommen: Mit dem Arpker Franz Worm hat der Beirat Gesellschaft nun den ersten ehrenamtlichen Geschäftsführer vorgestellt.

06.12.2018

Die Ahltener Laienspielgruppe Die Unverzagten holt ihre abgesagten Aufführungen des Dreiakters „Kaviar trifft Currywurst“ nach, und zwar im Februar und März. Der Kartenvorverkauf beginnt am 10. Dezember.

06.12.2018

Bei einem Unfall auf der Westtangente haben insgesamt vier Autos Schaden genommen. Ein 19-jähriger Transporterfahrer hatte beim Abbiegen in die Straßenbruger Straße den Gegenverkehr falsch eingeschätzt.

06.12.2018