Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Bahn-Lärmschutz beschäftigt den Landtag
Umland Lehrte Bahn-Lärmschutz beschäftigt den Landtag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:08 08.02.2019
Arnim Goldbach (rechts) freut sich über die Zusage von Staatsminister Hendrik Hoppenstedt über maximalen Lärmschutz. Quelle: Archiv
Burgdorf/Lehrte

Einen höchstmöglichen Lärmschutz erwarten die Anlieger der künftigen Alpha-E-Strecke zwischen Lehrte und Ehlershausen nach entsprechenden Aussagen von Hendrik Hoppenstedt: Der Staatsminister im Kanzleramt hatte bei einer Veranstaltung der Bürgerinitiative Otze Schiene (BIOS) zugesagt, dass die Anwohner den gleichen Lärmschutz erhalten sollen wie Anlieger von neuen Schienenstrecken. Diese Aussage stieß bei den Aktiven um den BIOS-Vorsitzenden Arnim Goldbach auf große Zustimmung – und sie ruft nun die FDP-Fraktion im Landtag auf den Plan.

Denn die beiden Liberalen Stefan Birkner und Jörg Bode haben eine Kleine Anfrage an die Landesregierung gestellt, in der sie darauf hinweisen, dass Bund und Bahn bei einer übergesetzlichen Planung beim Lärmschutz ein besonderes Verfahren vereinbart hätten, das für jedes Mehr an Lärmschutz einen Bundestagsbeschluss vorsehe. Beide nehmen zudem Bezug auf einen einstimmigen Beschluss des Landtags im Jahr 2016, der den gleichen Lärmschutz an der Alpha-E-Trasse wie bei neuen Bahnstrecken vorsieht. Angesichts dieser rechtlichen Vorgaben fragen die FDP-Politiker, ob es einen Bundestagsbeschluss für die Ausbaustrecke zwischen Lehrte und Ehlershausen gibt, ob die Anwohner der Neu- und Ausbaustrecken der Alpha-E-Trasse mit Lärmschutz auf dem „höchstmöglichen Neubaustandard“ rechnen können und ob es möglicherweise Widerstände gegen den übergesetzlichen Lärmschutz gibt.

Noch stehen die Antworten aus, wie die SPD-Landtagsabgeordnete Thordies Hanisch den BIOS-Aktiven mitteilt. Sobald ihr die Informationen vorlägen, würde sie diese an die Bürgerinitiative kommunizieren.

Von Antje Bismark

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Finanzausschuss des Rates hatte eine Entscheidung über Neubau oder Sanierung des Gymnasiums am Dienstagabend verschoben. Daraufhin hat der Schulvorstand seine Unterschriftensammlung erst einmal ausgesetzt.

07.02.2019

Ein 18 Meter langer Info-Truck macht zurzeit an der Integrierten Gesamtschule (IGS) in Hämelerwald Station. In dem Lkw informiert der Arbeitgeberverband Gesamtmetall über Berufe in der Metall- und Elektroindustrie.

10.02.2019

Die Suchtberatungsstelle Drobel und der Sportverein SV 06 Lehrte haben rund 200 Erpresser-Mails erhalten. Dabei werden fingierte Rechnungen eingefordert oder es wird gedroht, angeblich kompromittierende Videos öffentlich zu machen.

07.02.2019