Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Lehrte Die Schützenvereine feiern ihre Majestäten
Umland Lehrte Die Schützenvereine feiern ihre Majestäten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 26.07.2018
Die neuen Majestäten der BSG sind (von links) Kim Celine Lünsmann, Biggi Finkhausen, Christof Nöhre, Franziska Marie Gebauer und Rieke Molsen. Quelle: Michael Schütz
Anzeige
Lehrte

Die ersten Fahrgeschäfte werden auf dem Festplatz am Hohnhorstweg bereits aufgebaut. Daran ist unschwer zu erkennen, dass in Lehrte das Schützenfest bevorsteht. Um von Donnerstag an die neuen Majestäten zu feiern, mussten diese erst einmal proklamiert werden. Die beiden Lehrter Korporationen, die Bürgerschützen-Gesellschaft (BSG) und das Schützen-Corps (SC), haben dafür immer den Sonntag vor dem Festbeginn reserviert. Und so war das Hallo groß, als am Sonntagabend die neuen Titelträger bekanntgegeben wurden. Eines hatten die beiden Vereine dabei gemeinsam: Es sind fast ausnahmslos altgediente Schützen, die in den nächsten Monaten die Königsketten tragen werden.

Beim Schützen-Corps müssen sich die Vereinsmitglieder nicht besonders umstellen, denn die Hälfte der letztjährigen Majestäten hat ihre Titel verteidigt. Björn Kuhlmann musste schon ein paar Freudentränen verdrücken, als Vereinschef Florian Reetz den Namen des neuen und alten Königs ausrief. Damit gerechnet habe er schon, sagte Kuhlmann: „Denn da war eine besondere Zehn dabei.“ Es ist inzwischen der dritte Königstitel des Lehrters. Seine erste Amtszeit liegt mit 21 Jahren allerdings schon etwas zurück.

Die zweite Titelverteidigung gelang dem Nachwuchs. Kinderbester ist erneut Jonas Kuhlmann. „Das hat solchen Spaß gemacht“, sagte der Schüler. „Da kann man so schön feiern.“ Trotzdem gab es auch Wechsel in den Königsämtern. Damenkönigin wurde Doris Hoffmann, die das Prozedere allerdings ebenfalls kennt. Sie trug bereits vor genau zehn Jahren diese Würde und war zudem 2010 Stadtkönigin. Ein Jahr Pause machte dagegen Jungschützenkönig Marvin-Moe Jux, der den Titel vor einem Jahr seinem Cousin Dominic Jux überlassen musste und ihn sich jetzt wieder zurückholte.

Beim Schützen-Corps regieren (von links) Jonas Kuhlmann, Marvin-Moe Jux, Doris Hoffmann und Björn Kuhlmann. Rechts SC-Chef Florian Reetz. Quelle: Michael Schütz

Ganz eng ging es in diesem Jahr bei den Bürgerschützen zu. Drei Schützen waren beim Königsschießen auf die Zahl von 47 Ring gekommen. Letztlich musste die Schussfolge entscheiden, und die fiel zugunsten von Christof Nöhre aus. Damit verwies er Vorjahreskönig Ingo Lokotsch und Reinhard Peter auf die Plätze. Letztere hatten bereits geschossen, als Nöhre anlegte. „Ich habe noch nie mehr als 44 Ring geschossen“, sagte er. „Ich hatte also nicht mehr damit gerechnet zu gewinnen.“ Trotzdem klappte es mit dem zweiten Titel nach 2016.

An Nöhres Seite steht in diesem Jahr Biggi Finkhausen als Königin. „Die Kinder sind groß, da habe ich mehr Zeit,“ kommentierte die frischgebackene Majestät ihren Sieg. Ein besonderen Grund hatte Finkhausen aber trotzdem. Seit Jahren hatte sie die Damenscheiben für den Verein gemalt. Jetzt hat sie damit aufgehört. „Dieses war die letzte, die ich gemalt habe“, erklärte sie: „Die wollte ich selbst haben.“ Jungschützenkönigin bei den Bürgerschützen wurde Kim Celine Lünsmann, Schülerbeste Franziska Marie Gebauer und Lichtpunktbeste Rieke Molsen.

Das Lehrter Schützenfest beginnt am Donnerstag, 26. Juli, um 20 Uhr mit der Proklamation und dem Zapfenstreich im Stadion am Pfingstanger. Am Freitag, 27. Juli, tritt um 20.30 Uhr im Festzelt am Hohnhorstweg die Showband Xanadu Musikexpress auf, am Sonnabend, 28. Juli, zur gleichen Zeit die Bayernstürmer. Der große Festumzug durch die Stadt findet am Sonntag, 29. Juli, ab 14 Uhr statt.

Von Michael Schütz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die alte Kleingartensiedlung muss bald einem Neubaugebiet weichen, die Fläche für die neue wird bereits angelegt. Am Hohnhorstweg richten Baufirmen jetzt die neue Feierabend-Kolonie her.

22.07.2018

Einen Reinerlös von 2400 Euro haben sechs landwirtschaftliche Betriebe kürzlich beim Tag des Hofes in Arpke erwirtschaftet. Jetzt spendeten die Landwirte das Geld der Jugendarbeit im Dorf.

22.07.2018

Er kam nicht von draußen, sondern ließ sich im Laden einschließen: Ein Dieb ist am späten Freitagabend einen ungewöhnlichen Weg gegangen, um Geld aus dem Sonnenstudio an der Zuckerpassage zu stehlen.

22.07.2018
Anzeige